Panoramio is closing. Learn how to back up your data.

Spanien - Gran Canaria - Palmen in Meloneras

Maspalomas liegt an der Südspitze der kanarischen Insel Gran Canaria, an der Küste des Atlantiks. Im südöstlichen Teil wird der Ort durch die Dünen von Maspalomas vom Meer getrennt. Maspalomas besteht zum Großteil aus Ferienanlagen und der dazugehörigen Infrastruktur.

Der Ort gliedert sich in folgende Teile, welche durch Schluchten und Durchgangsstraßen begrenzt sind:

Pasito Blanco und El Hornillo: mit Yachthafen im Westen des Ortes gelegen, bei einem Golfplatz vom Rest der Ortschaft getrennt, Wohnort von wohlhabenderen Einwohnern, z. B. Hotelmanagern
Meloneras: südwestlicher Teil, bestehend aus größeren Hotelanlagen, Einkaufszentrum und Kongresshalle, erbaut seit 1997
El Oasis: südlichster Teil beim Leuchtturm Faro de Maspalomas, bestehend aus einigen Ferienanlagen aus den 1960er-Jahren
Sonnenland: nordwestlicher Teil von Maspalomas, erbaut auf einem Bergkamm mit kleineren Hotels und privaten Wohnanlagen in den 1980er-Jahren - seit 1997 sind größere Hotels hinzugekommen
El Tablero: nördlicher Teil, bereits auf der Nordseite der Autobahn, Wohnort vieler Hotelangestellter
Campo International und Campo de Golf: in einer weiten Schlucht nördlich der Dünen, südöstlich von Sonnenland, bestehend meist aus Bungalowanlagen und einem Golfplatz, erbaut zwischen 1980 und 1995.
Parque urbano del sur: In der Schlucht zwischen Sonnenland und San Fernando ist ein Stadtpark auf einer Fläche von 0,6 Hektar[1] angelegt.
Playa del Inglés: östlich von Campo International, erbaut in den 1960er- und 1970er Jahren.
San Fernando de Maspalomas: nördlich von Playa del Inglés, für Angestellte gedacht, zwischen der ehemaligen Landstraße GC-500 und der Autobahn
San Agustín: im Anfang der 1960er-Jahre gebaut als erster Anfang der Ferienanlagen
Playa del Águila: Siedlung bei einem kurzen Strand östlich von San Agustín
Bahía Feliz: nordöstlich von Playa del Águila mit Privatunterkünften, Apartmentanlagen und Hotels

Von Meloneras bis San Agustín, einer Strecke von zehn Kilometern, gehen die verschiedene Ortsteile direkt in einander über. Qulle Wikipedia

Show more
Show less
Deutschland

Photo details

  • Uploaded on April 25, 2015
  • © All Rights Reserved
    by Reiner Vogeley
    • Camera: Canon EOS 5D Mark II
    • Taken on 2014/06/09 21:00:21
    • Exposure: 0.017s (1/60)
    • Focal Length: 47.00mm
    • F/Stop: f/9.500
    • ISO Speed: ISO100
    • Exposure Bias: -1.00 EV
    • No flash