Panoramio is closing. Learn how to back up your data.

LSG Biegener Hellen - Elch-Stein

Inmitten des Landschaftschutzgebietes "Biegener Hellen" liegt an einem stillen Waldweg dieser Stein.

Er trägt eine Inschrift, die aus folgenden drei Zeilen besteht:

=================

ELCH

1984

Heinrich Stürmer

=================

Offenbar gehörte der Elch-Töter H.Stürmer 1984 zum sogenannten DDR-Jagd-Adel, der sich die Freiheit

herausnahm, dort im Landschaftsschutzgebiet "Biegener Hellen" seinen privaten Gedenkstein abzulegen als

Erinnerung an sein tödliches Jäger-Handwerk. Der Elch hatte keine Chance gegen die Stürmer-Kugel.

Zwischen Biegen und Pillgram auf der einen Seite und Hohenwalde und Lichtenberg zur anderen Seite,

erstreckt sich das 345 ha großes Landschaftsschutzgebiet "Biegener Hellen". Hier gibt es eine Senke

mit einer Kette von kleinen Seen, Teichen und verlandeten Wasserstellen, umgeben von einem schmalen

Waldgürtel, Heimat seltener Tier- und Pflanzenarten. Das Gebiet ist seit dem 1. Mai 1984 geschützt.

Show more
Show less
Frankfurt/Oder

Photo details

  • Uploaded on June 23, 2015
  • Attribution
    by Roland Totzauer