Rock am See (30 August 2008)

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (6)

Bernd Lang KN on March 11, 2009

Hi Nils,

toll, wie hast Du das geschafft, ohne halbe Menschen und Geister zu erzeugen:-? Prima hingekriegt.

Grüße vom Hörnle (100m östlich), Bernd

Nils Wanner on March 11, 2009

Hallo Bernd

Die Fotos habe ich mit dem Handy gemacht. Hatte keine Digitalkammera dabei. Habe es dann mit "Autopano" gestitcht. Wohl die beste Software für Panoramas. www.autopano.net Testversion ist gratis. Vollversion gibts für 99Euros.

Grüsse aus Zürich

Nils

Bernd Lang KN on March 11, 2009

Danke Nils für die Info. Ich habe gerade gestern nacht einen ausführlichen Test mit den unterschiedlichsten PanoProgs gemacht:

Mit "The Panorama Factory", "FirmTools" und "Canon PhotoStitch" kommt ggf. nur Mist raus, da die Progs nicht mit mehreren Reihe umgehen können

Die anderen Kandidaten schlagen sich mehr oder weniger wacker:

Wenn eine Kamera in Ermangelung manueller Belichtungssteuerung nicht in der Lage ist, konstante Werte für Belichtung und Blende über eine komplette Sequenz von Pano-Roh-Bildern zu schießen, muss man ggf. mal mit Hugin oder MS-ICE probieren, falls die Helligkeitsübergänge im fertigen Pano zu heftig sind. Jedoch wirken die Panos von ICE immer etwas flau und verwaschen. Daher mit ICE immer in voller Auflösung rendern und dann ggf. z.B. mit FastStone Image Viewer verkleinern (resample) und etwas nachschärfen. Ein Bild, welches dann nur noch ein Viertel der Fläche (BxH) besitzt hat dann mit qualitativ besserer JPEG-Kompression die selbe Dateigröße (MB) und eine subjektiv bessere Schärfe.

Sonst ist meine Rangfolge wie hier:

*0. (Außer Konkurrenz) The Panorama Factory, wegen seiner genialen Benutzeroberfläche und Entfernen von Geisterbildern unschlagbar, jedoch wie Canon und Firmtools keine Bearbeitung mehrerer Reihen

*1. Hugin: Freeware! HDR-fähig! Deutsch! Website mit Tutorials! Super Qualität! Speicher-hungrig!

*2. PTGui: Sehr gute Details, auch bei schrägen Bildern

*3. AutoPano Pro: Sehr gute Details! Kommt auch bedingt mit Helligkeitsdifferenzen klar

*4. MS-ICE: Freeware! Bei geometrischen starren Strukturen, wie Treppen, Hochhausfassaden,etc. gibt es viele Fehler, wenn die Aufnahmen nicht exakt horizontal ausgerichtet sind, die Brennweite im Weitwinkel mit Tonnenverzerrung liegt und! man das Pano dann noch dreht oder streckt. ICE hat jedoch die besten Voraussetzungen, Aufnahmen ohne konstante Belichtung zu einem Streifen-freien Pano zusammenzusetzen

*5. AutoStitch: Quasi-Freeware! Klasse "Demo"-Version, jedoch ohne große Eingriffsmöglichkeiten

Gruß Bernd

Nils Wanner on March 11, 2009

Uiui, so viel zum lesen. Habe auch viele Tools probiert. Habe mich tiefer mit Autopano Pro befast, und es sind sehr viele Einstellmöglichkeiten möglich. Ebenfalls erkennt er auch 360° Panoramas sehr gut. Fotografieren kann man in mehrern rheihen auch kreuz und queer und gemischt. Habe schon Panoramas mit über 100 Fotos gemacht.

In Autopano in der Einstellungen kann man auch die erkennungsrate höher schrauben, und unterstützt bis zu 8CPU Kerne. Habe 4X3.2GHz und Autopano geht sehr flott.

Hast du meine Email? Kann dir was schicken.

Greets

Bernd Lang KN on March 11, 2009

Danke für den Tipp mit den Einstellungen, Nils - werde ggf. mal dran drehen.

Mein aufwändigstes Pano hatte 156 Aufnahmen a 8 MP in 3 Ebenen. Dabei habe ich mittels Doppel-Aufnahmen und Ebenen-Technik die vielen Touristen "eliminiert".

Ich glaub' bei Deinem Bild wäre das ein wenig schwierig :-)

Gruß Bernd

© Sonny☼ on March 13, 2009

Danke für die aufwändigen Infos! Bin nicht so der Pano-Experte - ich vergesse oft drauf, was mich dann nachher ärgert!LOL

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on August 31, 2008
  • © All Rights Reserved
    by Nils Wanner

Groups