Gans schön kalt (N-NE, 45°, 170mm)

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (18)

Bernd Lang KN on February 19, 2009

Die Graugänse, (Anser anser, oder Wildgans) sind bis vor wenigen Jahren reine Zugvögel gewesen, welche im Winter gen Süden (Algerien, & Tunesien) zogen.

Mittlerweile ziehen nicht mehr alle Tiere, bzw. nicht mehr so weit. Die Gründe dafür sind vielfältig, der Klimawandel scheint jedoch keine oder nur eine untergeordnete Rolle zu spielen, da in den letzten Jahren im Vergleich zu den Wintern davor durchaus Temperaturen von unter -10°C und Schneehöhen bis zu 70 cm (5. März 2006) am Bodensee gemessen wurden.

Die gar nicht so "dummen Gänse" haben dabei wohl gelernt, dass durch den Wandel in der Landwirtschaft immer mehr "Futter" auf den Feldern stehen bleibt, bzw. explizit angebaut wird, und dank diesen Bedingungen der Bejagung im Süden entgangen werden kann.

Interessanter Weise ist festzustellen, dass manche Adulte ziehen, deren direkte Nachkommen jedoch schon nicht mehr, was auf Epigenetik ( hier quasi die Weitergabe von Erlerntem mittels Genen) hindeuten lässt.

Bleibt abzuwarten, ob die rund 300 Tiere, welche hier zwischen Dingelsdorf und Wallhausen grasen, ziehen oder bleiben.

Deshalb sollte man sich Zugvögeln auf deren Rastplätzen nur vorsichtig nähren ohne deren Fluchtdistanz zu unterschreiten!

Zu oft bei der Nahrungsaufnahme gestört und zum Auffliegen gezwungen, sind die Tiere ggf. während des Ziehens gezwungen einige ihrer inneren Organe stärker zu resorbieren, wodurch die Nahrungsaufnahme bzw. Verdauung am nächsten Rastplatz erschwert oder gar verhindert wird!

leon on February 19, 2009

Danke für Bild und comment.

herba on February 20, 2009

Hallo Bernd ! meine Gratulation zu diesen wunderbaren Foto,sowie zu dem sehr informativen Text ! Freundliche Grüße von herba !

Bernd Lang KN on February 20, 2009

Gern geschehen Leon

herba, Du bist immer herzlich willkommen.

Aber ich sehe bei Dir u.a. auch immer wieder meinen "speziellen Freund".

Hast Du nicht Lust mitzumachen ?

Gruß, Bernd

Benni w on February 20, 2009

Sehr schönes Bild in der Vergrößerung.... vor allem mit dem blauen Seewasser.... herrlich...

Grüße,Benni

>| Micha |< on February 20, 2009

Bernd, da hat das Zählen aber bestimmt lange gedauert. Die halten ja gar nicht still.....

Bernd Lang KN on February 20, 2009

Das geht gans einfach, Micha: Beine Zählen und durch 2 teilen :-)

>| Micha |< on February 20, 2009

Nee, geht auch nicht, da zwei Gänse rechts außen sitzen. Bei Moorhühner wäre das Zählen wirklich einfacher, da macht es ein Counter für jeden Treffer ;-)). Die hier haben sowas natürlich nicht verdient.

viele Grüße Micha

leon on February 22, 2009

Hallo Bernd!

Ich stolpere immer wieder über den Satz mit der Epigenetik : Ich denke, du meinst das Richtige (und wir das Selbe), es ist aber, im Satzaufbau missverständlich, denn du beschreibst in den ( ) hinter Epigenetik doch eigentlich die Genetik. Oder? (Achtung, bei mir liegt kein höherer Bildungsabschluss vor - kann auch sein, dass ich zu doof bin...)

Kennst du F. Koechlin, "Zellgeflüster" ?

Spamoramic Greetings

erlebnis-foto.de on February 22, 2009

Hallo Bernd, tolles Panorama, super gearbeitet, mann kann ja nur noch in der Großansicht den ein oder anderen Übergang erkennen. Tolle Schärfe und Kontraste.

Grüße Stefan

Bernd Lang KN on February 22, 2009

Hallo Leon,

vielleicht bin ich ja betriebsblind , aber sicher habe ich die Sache stark verkürzt wiedergegeben - Vielleicht macht es dies etwas deutlicher:

Die Genetik stellt die klassische Vererbungslehre dar, welche wir von Mendel, aber auch indirekt von Darwin her kennen. Abweichungen werden hier als "fehlerhafte Reproduktionsmechanismen" innerhalb DNA-Sequenzen beschrieben.

Wogegen die Epigenetik sich grob damit auseinandersetzt, dass auch Umweltbedingungen Einflüsse auf Vererbungsmechanismen in Form aktiver und passiver Gene ausüben. Dawins Gegner, Lamarck hatte wohl schon vor über 200! Jahren so eine Ahnung davon ...

F. Koechlin, "Zellgeflüster" habe ich mal quer gelesen. Genial ist hierbei wie sie sich gegen die Gen-Mafia stellt, welche ihre Forschungsergebnisse als unumstößliche Wahrheit darstellt, sowie die Experimente mit den Bäumen, welche sich mittels Duftstoffen/Hormonen gegenseitig vor Fraßfeinden warnen und daraufhin vermehrt - ich glaube es war - Gerbsäure produzieren, um den Insekten den Appetit zu verderben.

Wenn Du mir aber jetzt mit Bienchen und Blümchen kommst, schicke ich Dir die da :-)

Spamioramic Greetings, Bernd

leon on February 22, 2009

Danke Bernd!

"Wogegen die...Ahnung davon..." - das verstehe ich auch so. Glaub mir ists soweit klar.

Bienchen? Blümchen? Also ich mache das immer ganz anders ;-D ...

Bernd Lang KN on February 22, 2009

Hallo Stefan,

danke für Deinen Besuch und Kommentar!

Wo siehst Du den Übergänge? Die Bahnlinie ist doch ganz wo anders :-)

Ich wollte - trotz dreier "Geister-Enten" - das aktuelle Bild im Gegensatz zu diesem "unbearbeitet" lassen.

Gruß Bernd

leon on February 22, 2009

Mönsch!!

Spamioramic Greetings, natürlich

Luud Old on February 25, 2009

Interessante geschichte mit euhren Damen Bernd!! Grüsse Luud

Bernd Lang KN on May 28, 2010

Danke, Luud! Schätze, da waren auch ein paar "Herren" dabei :-)

Viele Grüße, Bernd

HAMANA on August 14, 2011

Bernd,

die Kanada Gaense waren hier vor Jahren auch reine Zugvoegel, jetzt bleiben grosse Scharen den ganzen Winter in Michigan. Sie koennen Gras auch unter dem Schnee fressen. Vor 30 Jahren waren sie noch dem Aussterben nahe, dann wurden sie gesetzlich geschuetzt und jetzt musste eine Jadgzeit angesetzt werden, damit sie nicht ueberhand nehmen.

Sehr gutes Panorama!

VG,

Doerthe

Bernd Lang KN on August 14, 2011

Danke für die Info, Doerthe!

Solche positiven Nachrichten (bis auf die NRA-gesponserte Jagd) höre ich immer gern!

Bei uns am Mindelsee habe ich erst diese Woche auch wieder Graugänse entdeckt, welche aber im Winter gen Süden ziehen werden, während nördlichere Populationen letzten Winter bei uns am Bodensee ihren Zug beendeten ...

Gans liebe Grüße nach Romeo, Bernd

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo taken in Wallhauser Straße, 78465 Konstanz, Germany

Photo details

  • Uploaded on February 19, 2009
  • © All Rights Reserved
    by Bernd Lang KN
    • Camera: SAMSUNG TECHWIN Pro 815
    • Taken on 2009/02/18 15:20:54
    • Exposure: 0.003s (1/400)
    • Focal Length: 43.90mm
    • F/Stop: f/8.000
    • ISO Speed: ISO50
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups