Itzehoe Fussgängerzone

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (1)

Reiner Borchers on December 29, 2007

Etwas über Itzehoe Im Mittelalter entstand Itzehoe. Um 1000 n. Cr. lag am Geestrand ein Sachsendorf (etwa zwischen Bekstraße und Breiten Straße) In der Störschleife (heute nicht mehr erhalten, ca. 1975 neuer Städteplanung zum Opfer gefallen) stand eine Wallburg ca. 1030. Um 1180 wurde durch die Schauenburger Grafen eine Steinburg errichtet. 1238 wurde die Neustadt in der Nähe der Burg von Graf Adolf IV gegründet. Diese neue Siedlung wurde mit dem Recht der Stadt Lübeck ausgestattet. Stadtrecht ab 1303, auch für das Dorf außerhalb der Störschleife. Seit 1256 hatte Itzehoe ein Zisterzienserinnenkloster, dieses Kloster breitete sich nach Nordwesten aus und hatte dort Gerichtsbarkeit. Die Stadt Itzehoe umfasste bis in das 19. Jahrhundert hinein vier Rechtsbezirke, der Bereich um die Burg, den klösterlichen Bereich, den Bereich um Breitenburg und der städtischen Kaufmannssiedlung. Heute hat Itzehoe ca. 30000 Einwohner, kaum noch große Arbeitgeber (außer einer Großdruckerei, einer Maschinenfabrik und einige mittelständishe Betriebe). Die meisten Arbeitnehmer pendeln weit in die Region bis nach Hamburg hinaus. Ein Innovationszentrum für Halbleitertechnik hat auch die Neuzeit in Itzehoe eingeleutet.

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on May 10, 2007
  • © All Rights Reserved
    by Reiner Borchers
    • Camera: SONY DSC-T7
    • Taken on 2007/05/10 15:04:41
    • Exposure: 0.006s (1/160)
    • Focal Length: 6.33mm
    • F/Stop: f/5.600
    • ISO Speed: ISO64
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • Flash fired

Groups