Hamburg, Eppendorfer Landstr. 24

Not selected for Google Earth or Google Maps after a second review [?]

Comments (10)

Lutz P on May 7, 2009

... heute gerade im Deutschlandfunk gehört, dass es Gemeinden in D gibt, die das Anbringen von Stolpersteinen untersagt haben. Z.B. Groß Gerau. Die Argumente einfach lächerlich. Ich fass mir an den Kopf!

Grüße Lutz

vp_hmbg on May 8, 2009

Ja, und daß sogar München (die Weltstadt!?) auch abgelehnt hat, hab ich im Netz unter o.g. link Stolpersteine gefunden. Das ist schon traurig.

Gruß

Volker

Schwiemonster on May 13, 2009

...ja aber sie kommen trotzdem Volker und Lutz - auch hier in München. Hier mag die Stadtverwaltung etwas verbieten aber die Bewohner lassen es sich nicht verbieten - daher werden die Steine an die Grenze zum öffentlichen Bereich verlegt!

Liebe Grüße, Ellen

Lutz P on May 14, 2009

... so ist's richtig. In empfinde das Verhalten und die Argumente der Verwaltungen einfach skandalös und peinlich.

Erfreute Grüße, Lutz

vp2_hmbg on May 14, 2009

Danke für den link Ellen,

ich denke auch, daß in München ein Umdenken eingesetzt hat, die positiven Erfahrungen anderer Städte sind da ein gewichtiges Argument, jedenfalls gegenüber der Begründung von (CSU) Abgeordneten, die der Meinung sind, es gäbe ausreichend Gedenkstätten und ein (vorbildliches) Museum in München.

Die Idee der Stolpersteine ist aber gerade, daß man nicht nur zu (feierlichen) Anläßen irgendwo hingeht, sondern eben überall und unvermutet darauf stößt.

Beim Fotografieren der Stolpersteine erlebe ich auch Begegnungen der unterschiedlichen Art, dazu schreibe ich noch mehr bei den entsprechenden Fotos.

VG

Volker

Lutz P on May 14, 2009

... das ist ja gerade die Idee - nicht erst ins Museum oder in eine Gedenkstätte, sondern überall drüber stolpern. In Groß Gerau hat man als Begründung angeführt, man müsse mit den Opfern auf Augenhöhe sein und nicht auf ihnen herumtrampeln. Mir fällt da nichts zu ein :-(

Grüße, Lutz

PS: Ich schicke die mal ein paar Adressen, würde mich interessieren, ob da etwas zu finden ist. Kannst mich anmailen unter exilhamburger at gmail dot com wenn du magst

vp_hmbg on May 22, 2009

Hallo Lutz,

das Hamburger Abendblatt hat sich anscheinend des Themas "Aufarbeitung der Vergangenheit" angenommen. Es erscheinen in lockerer Folge ausführliche Artikel über Hamburger Mitbürger, die unter der Nazi-Herrschaft gelittenhaben und -bis zum Tode- verfolgt wurden. Dazu werden die Stolpersteine mit Standort beschrieben.

Neben Marie Jonas (Eppendorfer Ärztin) habe ich die Ausschnitte über Cäsar Wolf (Jüd. Bankier und Freimaurer) sowie Eduard F. Pulvermann (Kaufmann und Begründer des Derbys in Klein Flottbek) gesammelt. Die Stolpersteine dazu mit kurzen Lebensdaten will ich noch in PA bringen. (Mail an Dich schicke ich noch ab)

Gruß

Volker

Lutz P on May 22, 2009

HAllo Volker, ich lass das ruhig mal drin. Schau mal hier, die beiden Autoren beschäftigen sich schon länger und außerordentlich sachkundig mit dem Thema.

Grße, Lutz

vp_hmbg on May 23, 2009

Danke für den link, werd ich mir näher anschauen Lutz.

Gruß

Volker

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo taken in Hamburg-Eppendorf, Hamburg, Germany

Photo details

  • Uploaded on May 5, 2009
  • © All Rights Reserved
    by vp_hmbg
    • Camera: NIKON CORPORATION NIKON D80
    • Taken on 2009/03/13 16:04:50
    • Exposure: 0.008s (1/125)
    • Focal Length: 44.00mm
    • F/Stop: f/5.600
    • ISO Speed: ISO110
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups