Bretten Ruit - Aussichtsturm

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (1)

Augenstein on May 31, 2009

Der Ruiter Aussichtsturm - eine kuriose Grenzgeschichte

Der Ruiter Aussichtsturm steht auf der Gemarkung der Stadt Knittlingen (früher Kleinvillars),aber auf einem Acker der Stadt Bretten erworben von einer Ruiter Familie.

Vor der Flurbereinigung in den 1970er, 1980er Jahren lag der Platz auf Ruiter Gemarkung, nachher auf Kleinvillarser, weil der Grenzverlauf den Feldwegen angepasst wurde. Vorher lief die Grenze, die auch Landesgrenze zwischen Baden und Württemberg war, mitten durch die neu gebildeten Grundstücke.

Auf der anderen Seite der Kreisstraße ist Brettener, früher Ruiter, Gemarkung. Dort sollte der Turm eigentlich hin. Nur, der Acker gehört einem, der aus Kleinvillars stammt Und der wollte nicht verkaufen! Sein gutes Recht.

Auf der Ruit zugewandten Seite des Feldweges, der die Kreisstraße kreuzt, war der Bau des Turmes auch nicht möglich, weil dort nach Festlegung des Naturparks noch Ortsetter ist. Dort hätte es keinen Zuschuss für den Turm gegeben.

Also blieb nur der Platz im Schwabenland für den badischen Turm. Jetzt verbinden die Grenzen! Die Wappen der beteiligten Städte und Ortschaften und des Landes am Turm sind ein Zeichen der Verbundenheit nach all dem Trennenden der vergangenen Jahrhunderte und ein Dankeschön an alle Beteiligten.

Aussicht vom Turm Bei guter Sicht kann man im Nordwesten den Pfälzer Wald und das Kernkraftwerk Phillipsburg sehen, im Nordosten die Ravensburg und das Derdinger Horn und im Osten die Höhen des Strombergs.

(Information auf einer Hinweistafel)

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on May 31, 2009
  • Attribution-Share Alike
    by Augenstein
    • Camera: KONICA MINOLTA DYNAX 5D
    • Taken on 2009/05/29 12:18:51
    • Exposure: 0.001s (1/1000)
    • Focal Length: 50.00mm
    • F/Stop: f/9.000
    • ISO Speed: ISO100
    • Exposure Bias: -1.70 EV
    • No flash

Groups