Bernbeuren, Pfarrkirche St. Nikolaus. Altarraum. © by UdoSm.the2nd

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (9)

LadyCG on August 3, 2009

Querformatige 3Ds find ich wesentlich schwieriger zum Angucken als aufrechte. Aber die Raumwirkung ist, wenn mans dann mal "hat", schon sehr beeindruckend. Darf ich dich dazu noch was fragen, Udo: wie setzt man denn zwei Bilder nebeneinander? Im Alleingang hab ich das noch nicht herausgefunden. Aber reizen würde mich diese Technik schon mal...

Liebe Grüße ins Allgäu, C.G.

©UdoSm.the2nd on August 3, 2009

Also Lady, ich verrate Dir jetzt ausnahmsweise das Geheimnis:

Du machst vom Objekt zwei Fotos, bei denen der Brennpunkt der Selbe sein sollte, nur veränderst Du auf gleicher Ebene parallel Deinen Standpunkt. Wenn Du nahe drann bist, nur etwa einige cm bis 10 oder 20. Wenn Du ca. einige Meter entfernt bist, dann erst Senkrecht über einen Fuss und dann senkrecht über dem anderen Fuss. Bei größeren Entfernungen kann die Positionsänderung von einigen Metern bis mehreren Metern betragen. Exakt gemessen, ist es so, dass der Querabstand bei den beiden Bildern etwa ein 10tel des Abstandes zum Objekt betragen sollte. Ich hab mir angewöhnt immer erst das linke und dann das rechte Bild zu machen. Dann brauchst Du eine Bearbeitungs-Software, bei der Du mehrere Bilder in eines zusammenfügen kannst (Bei mir FotoImpact12 oder X3) Nun werden die Bilder vertauscht. Das Linke kommt auf die rechte Seite und das Rechte auf die linke Seite. Dabei die max. Bildgröße ausnutzen. Dann beachten, dass beide Bilder höhenmäßig ziemlich exakt – wie mit der Wasserwaage – ausgewogen werden. Man kann das auch optisch - optimal auf gleiche Ebene zurechtschieben alle beiden Bilder, einbinden und schneiden. Nun ist der erste Moment des Betrachtens da und: STAUN und Fertig! Wenn nötig erst dann bearbeiten, so dass beide Bilder gleichermaßen behandelt werden.

Alles Klar? zeig mir bitte bald Deine ersten Ergebnisse.... ;-)). LG Udo

LadyCG on August 3, 2009

Danke Udo! Das mit dem Aufnehmen ist mir denke ich klar. Weit schwieriger ist für mich das nebeneinandersetzen von zwei Bildern. Ist das eine Freeware, was du hast? Du musst wissen, dass ich computertechnisch den Stand eines Anfängers hab :-) Was ich kann, ist nur das Elementarste. Auf jeden Fall danke für deine Tipps, ich werd mich dann gleich aufmachen und das Programm hersuchen.

Und ganz klar, sowie ich da was gebastelt hab, kriegst du es zu sehen :-)) !

Noch was: Kamerablickwinkel parallel oder auf einen hinteren (zentralen) Punkt gerichtet?

Herzliche Grüße C.G.

©UdoSm.the2nd on August 3, 2009

Hihi.. der Virus hat zugeschlagen....

Kamerablickwinkel auf zentralen gleichen Brennpunkt richten, Bildausschnitt möglichst identisch. FotoImpactX3 als download kosten glaube ich so ca. 30,-- Euro, ist aber eines der meistbenutzen und besten Bildbearbeitungsprogrammen auch bei vielen anderen usern. Ich kann es sehr empfehlen.

LG Udo

LadyCG on August 3, 2009

Und das kann ich dann auch ohne drin promoviert zu haben...? Grüße C.G.

©UdoSm.the2nd on August 3, 2009

Na klar, Du kannst ja auch mich und viele Andere fragen.... Sonny ist z.B. auch ein Fan davon....

LadyCG on August 4, 2009

Ich habs rausgefunden!!! Mit Paint wars ganz einfach. Deshalb musste ich heut früh gleich ein paar Versuche ins Unreine machen... sind die Abstände so einigermaßen ok oder zu weit auseinander?

Du hast recht, es ist eine total witzige Sache (die Sucht schlägt schon zu) :-))))

Gruß aus Oberschwaben, C.G.

©UdoSm.the2nd on August 4, 2009

Hihi... Du bist infiziert. Ab jetzt läufst Du wie wir Anderen X3D-Verseuchten auch durch die Welt und betrachtest alles Mögliche unter dem 3D-Foto-Gesichtspunkt... Muss ich gleich der Sonny sagen... Ciao, bis dann....

© Sonny☼ on August 4, 2009

Ha! SUUUUPER!!!

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on August 1, 2009
  • © All Rights Reserved
    by ©UdoSm.the2nd

Groups