Gauß Vermessungsstein

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (1)

Robtob on August 21, 2009

Dieser unscheinbare Stein wurde von Carl Friedrich Gauß im Jahre 1828 zwecks Vermessungstätigkeiten genau an dieser Stelle errichtet. Dieses ist einer der Punkte, die jeder auf der Rückseite des 10.-DM Scheins sehen kann. Dieser Punkt wurde damals mit Garlste und nicht wie heute Garlstedt bezeichnet. Damals konnte man von hier aus z.B. direkt zur Ansgarikirche in Bremen schauen, denn der direkte visuelle Kontakt war vorraussetzung für eine Vermessung. Wer genau Carl Friedrich Gauß war, kann man sehr gut Hier nachlesen!

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on August 21, 2009
  • © All Rights Reserved
    by Robtob

Groups