Sverige_Halland_Tjärby_Örelid Stenar gravfält_015_12a.jpg

Selected for Google Maps and Google Earth

Örelids stenar är ett gravfält i Tjärby socken, Laholms kommun i Halland.

Gravfältet består av 36 resta stenar på en sandås med vidsträckt utsikt. En av stenarna benämns Krokstenen eftersom dess topp är böjd. På en av stenarna finns skålgropar. På 1830-talet fanns över 100 stenar. Stenarna är troligen från äldre järnåldern.

Inom området finns även fyra gravhögar som är från bronsåldern. Den största högen ligger i gravfältets södra ände, kallas Dunahög och är knappt två meter hög och 17 meter i diameter. 1930 utgrävdes och borttogs en hög i anslutning till sandåsen, där man hittade en huvudgrav i form av en hällkista och tre sekundärbegravningar, alla från bronsåldern. I huvudgraven fanns en bronsdolk med slida och ett par dubbelknappar. Längre söderut längs åsen finns ytterligare två högar.

Drygt 100 meter väster om gravfältet utgrävdes 2003 inför vägbygge en boplats och tre gravar från äldre järnålder. I trakten finns ett ytterligare ett 30-tal gravhögar. I närheten ligger Tjärby kyrka.

(c) http://sv.wikipedia.org/wiki/%C3%96relids_stenar


Das Gräberfeld Örelid (Örelids Stenar) bei Tjärby

RAÄ-Nummer: Tjärby 37:1 (Schwedisch)

Koordinaten: 56°32'59.18" N, 13°03'06.95" O

Eine bessere Satellitenansicht bei Eniro.se gibt es hier.

Das Gräberfeld Örelid besteht aus 36 stehenden Steinen und 4 Erdhügeln. Früher war es größer und während der dreißiger Jahre des 19. Jahrhunderts waren es noch mehr als 100 stehende Steine. Gegen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts wurden umgefallene Steine wieder aufgerichtet. Bei Ausgrabungen eines Hügelgrabes wurden Beigaben aus dem mittleren Bronzealter (1000 v.u.Z.) gefunden. Das Grabfeld liegt auf einer Anhöhe, von wo aus man einen sehr schönen Blick auf das Dorf Tjärby und das Hinterland hat.

Man verläßt die Reichsstraße 117 etwa einen Kilometer südlich von Genevad und fährt geradeaus weiter nach Tjärby. Vor der Kirche biegt links ein Weg ab, an dem ein Hinweisschild auf die Anlage steht. Dem folgt man bis zu der Anhöhe, auf der das Gräberfeld liegt. Allerdings wird momentan eine Ortsumgehung für Tjärby gebaut, die zwischen dem Dorf und dem Gräberfeld verläuft. Da muss man dann den kreuzenden Weg zwischen Kirche und dem Gräberfeld abpassen.

(c) http://grosssteingraeber.de/seiten/schweden/halland/oerelid-graeberfeld.php


Das Gräberfeld von Örelid oder die Steine von Örelid (schwedisch Örelids stenar) ist ein Gräberfeld in der schwedischen Provinz Hallands län. Das Feld liegt bei östlich der Kirche von Tjärby, auf einer Anhöhe nördlich von Laholm.

Es besteht aus 36 Bautasteinen aus der Eisenzeit und zwei Grabhügeln. Südlich des Gräberfeldes liegen zwei weitere Grabhügel auf dem ehemaligen Strandwall. Während der 1830er Jahre befanden sich hier noch mehr als 100 Bautasteine, die als Steinwald beschrieben wurden. 1971 wurden zahlreiche umgefallene Steine wieder aufgerichtet. Einer der Steine am Südende des Gräberfeldes ist mit mehr als zehn Schälchen verziert.

Bei der Ausgrabung eines der südlich anschließenden Grabhügel wurden 1930 insgesamt fünf Bestattungen gefunden, vier davon als Sekundärbestattung. Die Grabbeigaben der ursprünglichen Bestattung, ein Bronzedolch mit Holzscheide und Tassen, wie auch die der Sekundärbestattungen wurden in die mittlere Bronzezeit (1000 v. Chr.) datiert. Die Steinkiste des Grabes wurde nach der Grabung etwa 30 Meter nördlich aufgestellt und rösenähnlich überdeckt

Koordinaten: 56° 33′ 0″ N, 13° 3′ 6″ O

(c)http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%A4berfeldvon%C3%96relid


Beschreibung: Das Gräberfeld von Örelid oder die Steine von Örelid (schwedisch Örelids stenar) ist ein Gräberfeld das aus 36 Bautasteinen aus der Eisenzeit und zwei Grabhügeln besteht. Südlich des Gräberfeldes liegen zwei weitere Grabhügel auf dem ehemaligen Strandwall. Während der 1830er Jahre befanden sich hier noch mehr als 100 Bautasteine, die als Steinwald beschrieben wurden. 1971 wurden zahlreiche umgefallene Steine wieder aufgerichtet. Einer der Steine am Südende des Gräberfeldes ist mit mehr als zehn Schälchen verziert. Das Grabfeld liegt auf einer Anhöhe, von wo aus man einen sehr schönen Blick auf das Dorf Tjärby und das Hinterland hat.

(c) http://www.besucherguide-schweden.de/sehenswurdigkeiten/Orelids-stenar.php

Show more
Show less
Save Cancel Want to use bold, italic, links?

Comments (1)

karl-georg on October 25, 2013

Thank you all for more than 1.000 views!

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on August 23, 2009
  • Attribution-No Derivative Works
    by karl-georg

Groups