Danube (Tuna)

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (1)

esprit005 on February 17, 2008

this is the "New Danube"

http://en.wikipedia.org/wiki/Donauinsel

The main purpose of the island however is to be part of Vienna's highly sophisticated flood protection system. As the mighty river Danube crosses the city (earlier: passed nearby), this had constantly been a concern for hundreds of years. First remarkable measures were taken 1870-1875: A central bed, 280 m, was dug out, and an innundation area of 450 m was created at the left shore of the river. In 1970, a new plan was conceived and soon realised: digging out a second bed for the river on former innundation area, and throwing up the dugout in the strip of land in between the former bed and what is now called the "New Danube". As an addendum, the thus created island should eventually be used for recreation. The plan is calculated for save protection from floods bringing up to 14,000 million m3 per second (which in Vienna's history was recorded once, in 1501; the heavy 2002 flood braught 10,000 million m3 per second).[2]

http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Donau:

Die Neue Donau ist ein Seitenarm der Donau in Wien. Sie ist als Entlastungsgewässer für den Hochwasserschutz konzipiert. Zwischen Neuer Donau und dem Hauptfluss befindet sich die Wiener Donauinsel. Die Entlastungsrinne verläuft auf einer Strecke von etwa 21 Kilometern durch das Wiener Stadtgebiet. Sie erstreckt sich von Klosterneuburg im Nordwesten bis zum Nationalpark Donau-Auen im Südosten. Wo heute die Neue Donau fließt, befand sich ursprünglich der bei der ersten Wiener Donauregulierung Ende des 19. Jahrhunderts geschaffene Marchfelder-Schutzdamm, ein Hochwasser-Schutzgebiet. Nach dem verheerenden Wiener Hochwasser des Jahres 1954 entstand unter jahrelangen Diskussionen ein neuer Donau-Regulierungsplan, der die Schaffung einer Entlastungsrinne sowie das Aufschütten einer langgestreckten Insel in der Donau vorsah. Baubeginn war 1972, erst 1988 waren alle Arbeiten abgeschlossen. An der Mündung der neuen Donau im Nordwesten befindet sich ein Einlaufbauwerk, das im Regelfall geschlossen ist, was die Neue Donau zu einem stehenden Gewässer macht. Bei Hochwasser werden seine Schleusen geöffnet, damit die Donau entlastet und Überschwemmungen vermieden werden können.

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on June 19, 2007
  • © All Rights Reserved
    by Ilker Mangaltepe
    • Camera: Canon EOS 350D DIGITAL
    • Taken on 2007/06/18 17:35:34
    • Exposure: 0.005s (1/200)
    • Focal Length: 24.00mm
    • F/Stop: f/8.000
    • ISO Speed: ISO100
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups