Dampfspeicher - Lokomotive der Papierfabrik Leonhard Söhne, Crossen (Mulde) beim Heizhausfest im Sächsischen Eisenbahnmuseum in Chemnitz 2009

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (7)

Didi2 on March 1, 2010

Hallo "Der Reichsbahner" Schau mal ist das die

Sag mal steht auf dem Rbf Hilbersdorf noch die alte Seilzuganlage. Ich war mal dort oben, von wo aus Frauen die Messingräder für die Steuerung der Anlage bedient haben. Die waren die eigentlichen Kommandanten auf dem Bahnhof und haben über Lautsprecher die Rangierer unten kommandiert.

Ich meld mich mal über ICQ

Gruß Didi

bonsai59 on March 1, 2010

Nein, sieht nicht so aus. Vergleich mal die Bilder. Die auf dem Foto von Dir hat zwei Dome, die hier nicht. Aber eine Dampfspeicherlok ist es schon. Mach ruhig ne ICQ-Anfrage, hab ich Abends öfter an. Die Ansagen auf dem Bahnhof waren ja weithin zu hören und auch das Knarren der Wagenbremsen. Den Rangierbahnhof gibt es quasi nicht mehr, also auch nicht die Seilzuganlage. Das sieht man aber auch ganz gut bei GE. Das Bild ist hier relativ neu von 2006. Im Normalfall kann man ja hier sogar die Schwellen zählen, wenn denn welche liegen.

VG, Frank

Schubs on March 12, 2010

Hallo Frank und Didi, das Kernstück der Seilablaufanlage, das Maschinenhaus steht noch und ist auch zu besichtigen. Es ist eine Offenbarung, ein absolutes Muss für Technik-Fans!

Liebe Grüße, Schubs

Didi2 on March 13, 2010

Na ja wenigsten was. Aber das Ding in Betrieb zu sehen, wie die Weiber da oben den ganzen Rangieren "Latz" gemacht.

Ich hab die Rangierer nur rennen sehen. Sicherlich war da viel zu tun. Die Genossen der Bdl wollten ja mit aufgelösten Zügen glänzen. Den Besten Job hatte der mit der "Hemmschuhstange".

Das sah aus als wenn Charlie Caplin seinen Regenschirm elegant schwenkte.

Der hatte das richtig jahrelang trainierte Augenmaß für die Stelle, wo der die Krücke auflegen muß um den Wagen oder die Wagengruppe in der Richtungsgruppe wohldosiert Puffer an Puffer knallen zu lassen.

Der mit der Kupplungsstange (Loshänger) rumrannte mußte immer tüchtig klotzen und vom Zettelasten zum Puffer wetzen, zwischendurch auf seinen Ablaufzettel sehen und dann auf den richtigen Moment warten, wenn die Wagen gestaucht wurden loshängen.

Alles in allem war das aber ein eingepieltes Team. Sag mal steht unten das Befehlsstellwerk (B-3?) hinter der Richtungsgruppe zum Pbf noch. Die hatten da einen uralten eisernen gepolsterten Sessel (Friseursessel o.ä.). Als ich den gesehnen hab muß ich fragen ob das ein Gynekologenstuhl ist? Nee sage der Diensthabende den hat der Schichtleiter schon ein paar mal aus dem Fenster gefeuert. Wir uns das gute Stück immer wieder hoch geholt, und nun hat er es aufgegeben.

bonsai59 on March 13, 2010

Didi, ich kann das alles gut nachvollziehen. Ich bin in Chemnitz-Glösa groß geworden. Das war ja nicht soo weit entfernt. Zum einen hat man, wenn der Wind gut stand, das knarren der Hemmschuhe bis da rüber gehört, vor allem nachts. Oder vielleicht auch die Gleisbremsen. Zum anderen bin ich manchmal in's Reichsbahnbad zum Baden. Das befand sich hinterm BW. Auf dem Eisernen Gehsteg, welcher den Ablaufbahnhof in Richtung Niederwiesa überspannte, konnte man den Betrieb auf dem Rangierbahnhof gut beobachten. Was ich dann meist auch ausgiebig tat. Ich kann mich noch gut erinnern, das da mal ein Gasbehälterwagen herunterrollte und ziemlich heftig auf die davor stehende Gruppe knallte, und ich dann auf dem Wagen las: "Bitte vorsichtig rangieren". Und dann kann mich auch noch gut an das Geklingel der Schleppwagen erinnern. Ja, das Freibad beim BW gibt es nicht mehr. Und der eiserne Gehsteg wurde auch abgebaut. Er war zu marode und nicht mehr sicher. Ein neuer wurde übrigens sehr zum Leidwesen der Gartenpächter auf der BW Seite nicht gebaut. Stadt und Bahn sind sich nicht einig geworden. Im Winetr war ich manchmal auf dem Rangierbahnhof. Wir RAWler mußten immer bei entsprechender Witterung auf dem Bahnhof Winterdienst verrichten. Skurile Formen nahm das manchmal schon an. Der Schnee war weggetaut und wir hatten trotzdem Bereitschaft. Dann wurde eben die ganze Nacht Karten gespielt. :)

VG, Frank

Didi2 on March 18, 2010

Hallo Frank weißt Du ich hatte viel mit Rangierbahnhöfen zu tun. Du mußt wissen, daß dies ein äußerst komplexes und störungsanfälliges Gebilde ist. Du hast doch die "sinnlos" rumgessene Zeit sicherlich bezahlt bekommen.

Da mußten alle verfügbaren Kräfte ran auch die Ausbesserungswerker!

Das ist heutzutage bei den Trackfahren nämlich nicht so, wenn die in einen Stau kommen und warten müssen tun die armen Schweine dies für "Nullover".... Bezahlt kommen die nur die Zeit von A nach B was der Routenplaner ausgerechnet hat....

Aber die Rangierbahnhöfe waren einstmals das Rückrad der DDR-wirtschaft und wenn es da nicht läuft hätte man für 17 Millionen Bürger bald das Licht ausknipsen können.

So wurde das ganze System von ganz oben überwacht und wehe, wenn bei den Rapporten gemeldet wurde, daß es nicht läuft. Also hat jeder leitende Funktionär darauf geachte, daß genügend "Havariepersonal" vorhanden ist. Dabei müssen die den Wetterbericht von Moskau in Ihre Arbeit mit einbezogen haben.

Im übrigen ist das doch sehr schwerfällig gewesen ausreichend Personal ranzubekommen und kurzfristig sowieso nicht. Also hat man nach der Devise verfahren. "Die halbe Zeit seines Lebens wart´ der Soldat vergebens."

Aber Du kannst beruhigt sein, das ist heute auch nicht anders, wenn die erst Schneeflocke runterfällt passiert noch nichts und wenn es dann so hoch liegt, daß es überall knirscht werden die Herren Manager wach und schicken Leute. Die dann aber bis Pfingsten ;-)

bonsai59 on March 18, 2010

Klar, Didi. Es ist vieles anders geworden. Und Danke für Deinen ausführlichen Kommentar. LG, Frank

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on January 5, 2010
  • © All Rights Reserved
    by Der Reichsbahner
    • Camera: Canon PowerShot SX10 IS
    • Taken on 2009/08/22 13:10:33
    • Exposure: 0.002s (1/500)
    • Focal Length: 6.19mm
    • F/Stop: f/4.000
    • ISO Speed: ISO100
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups