Panoramio is closing. Learn how to back up your data.

Kanada 1981

Frontansicht der 6764 im Bahnhof von Toronto (ON). Das es sich hier um eine Alco Lokomotive handelt ist sehr gut an dem Kühlergitter beim Scheinwerfer auszumachen. In Amerika verwendet man zum Kuppeln die Klauenkupplung welche im Jahre 1873 von Eli Janney entwickelt wurde. Unten sieht man jeweils links und rechts aussen je drei Luftleitungen. Dies sind die Druckluftsteuerleitungen welche aus Sicherheitsgründen doppelt vorhanden sind. Die drei Leitungen haben folgende Funktionen: Die erste dient dazu, wenn mehrere Loks gekuppelt sind, die Lufttanks der hinteren Maschinen unabhängig von der HL (Hauptluftleitung) mit Luft zu versorgen. Die zweite dient dazu bei automatischem Bremsbetrieb die Lokbremsen lösen zu können. Die dritte dient zum Anlegen und Lösen der Lokbremsen unabhängig von der Zugbremse. Eine Dicke Leitung hängt neben der Kupplung, das ist die Hauptluftleitung die den ganzen Zug mit Druckluft versorgt. Da es sich hier im Bild um eine Lok handelt, die Reisezüge befördert, hat diese Lok neben der Kupplung eine zweite Dicke Leitung. Dies ist die Speiseleitung welche für gewisse Reisezüge erforderlich ist.

Show more
Show less

Photo details

  • Uploaded on November 7, 2010
  • © All Rights Reserved
    by Lustenberger's Bahnw…
    • Camera: HP Scanjet 4800
    • Taken on 2010/05/08 15:32:20