Schneeberge in der City im Dezember 2010 oder die Diskussion über Erderwärmung und Klimawandel

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (15)

bonsai59 for PANORAM… on January 4, 2011

Na, Peter, die haben bi dem Wetter ganz schön zu tun. Teilweise gingen mal Türen nicht auf, und wenn offen, nicht zu. Übrigens gehört diese rote Bahn zur City-Bahn Chemnitz. Sie ist baugleich mit den anderen Niederflurbahnen, die die CVAG beschafft hat. Diese roten allerdings haben eine Besonderheit im Strom-System. Am Stadtrand wurde von den Gleisen der Straßenbahn eine Verbindung zu den Gleisen der normalen Eisenbahn geschaffen, so daß man mit dieser Bahn umsteigefrei direkt von der Innenstadt in's Umland nach Stollberg fahren kann. LG, Frank

bonsai59 for PANORAM… on January 4, 2011

Hier steht mehr über diese Strecke. Es ist die Linie 522. Kuck mal unter Chemnitzer Modell, unter Pilotstrecke. Vg, Frank

Stevia (Long live Pa… on February 6, 2011

Ja, Frank, diese Schneemengen sind schon extrem, die bereits in diesem Winter bei euch im Osten und auch im Norden gefallen sind und auch sehr lange liegen blieben. Dieses Szenario will m. E. gar nicht dazu passen, dass sich das Klima angeblich erwärmt; siehe evtl. auch hier.

Viele Grüße sendet dir Stevia

bonsai59 for PANORAM… on February 7, 2011

Das glaube ich jetzt allerdings auch, Stevia. Also, man sollte schon mit der Umwelt sorgsam umgehen, das möchte ich nicht außer Frage stellen. Ich glaube aber, daß es eine ganze Menge Leute gibt, die irgendwelche Maßnahmen bemänteln um sie in einem besseren Licht dastehen zu lassen. Es ist in diesem Bereich wie überall. Es dreht sich alles nur um's Geld, nur redet darüber keiner. Klimaschwankungen hat es auch früher schon gegeben. VG, Frank

klaus040-panoramio s… on February 10, 2011

Naja, Stevia und Frank: Wenn man nur in seiner Umgebung rumguckt, kann man alles Mögliche glauben. Welchen Schluß zur Klimaentwicklung würdet ihr denn ziehen, wenn ihr Mitte Februar dies hier seht?

Gruß, Klaus

Stevia (Long live Pa… on February 11, 2011

Hallo Klaus,

ich habe mich gerade etwas schlau gemacht und herausgefunden, dass es nicht unnormal ist, dass dieser Winterling" schon im Winter, ich meine schon jetzt, im Februar blüht und schon bereits Besuch von Bienen erhält! Bei Wikipedia steht u. a. im oben genannten Link dazu noch Folgendes unter: Bedeutung für Bienen :

Steigt die Temperatur an sonnigen Wintertagen auf 10 bis 12 °C, so kann man dort die ersten Bienenanflüge beobachten.

~~

Also ich mache mir diesbezüglich keine Sorgen, höchstens Gedanken, was es mit der sogenannten und propagierten Klimaerwärmung tatsächlich auf sich haben könnte. Wer hätte z. B. einen Nutzen von der Erfindung eines evtl. Klimamärchens und den Zukunftsängsten, die ein solches "Endzeitszenario" unter den Menschen verbreitet? Angst verbreiten war schon immer eine erfolgreiche Erziehungsmethode!

Viele nachdenkliche und nächtliche Grüße sendet dir/euch Stevia

bonsai59 for PANORAM… on February 11, 2011

Klaus, ich habe Bilder zu Hause vom 21. Jan. 07. Da haben die Narzissen 6 cm aus dem Boden geschaut, weil es so warm und sehr Frühlingshaft war. Ich hab das Foto nur nicht hochgeladen, weil das Bild nicht so toll war. Danach kam jedenfalls reichlich Schnee, der sich auch 'ne Weile gehalten hat. Ich halte mich da an die Meinung von Stevia. Klimaverändrungen hat es auch schon gegben, als es noch gar keine Menschen gab. Vg, Frank

Stevia (Long live Pa… on February 11, 2011

Hallo Frank und Klaus, mit dem Thema "Klimaänderung" habe ich mich vor einer Weile auch einmal befaßt. Diese Info über die Kleine Eiszeit finde ich in diesem Zusammenhang ebenfalls recht interessant zu wissen. Diese war mir bisher völlig unbekannt.

Oder dieses Video stimmt mich ebenfalls recht nachdenklich.

Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass die Aktivität der Sonne die wahre Ursache sein soll für entstehende Klimaschwankungen...

Gerade fand ich noch dieses interessante und aktuelle Video.

Das Thema ist auf alle Fälle sehr interessant und bietet die Basis für endlose Diskussionen. Es wirkt auf mich tatsächlich wie ein Kampf zwischen David gegen Goliath.

Liebe Grüße von Stevia

klaus040-panoramio s… on February 11, 2011

Ja natürlich hat es Klimaschwankungen schon immer gegeben, Stevia und Frank. Schließlich zeugt der Name Grönland ja auch von einer anderen Vergangenheit und über Hamburg lag auch schon mal 2km Eis... Das ist in der Fachwelt ja auch nicht umstritten. Ich finde auch, daß es ein klein wenig 'beruhigend' ist, daß es sowas ohne menschliches Zutun sowieso gibt. Mich stört nur, wenn von der Energiewirtschaft bezahlte Propagandisten (auch Professoren!) das Argument benutzen, um von profitorientierten Machenschaften und Umweltsauereien abzulenken oder die Wirkung industriellen Handelns auf die Umwelt überhaupt in Frage zu stellen. Das betrifft uns drei natürlich nicht, aber ich denke, man sollte sich immer klar machen, in wessen Interessen wer was sagt. Fest steht, daß es einen menschengemachten Anteil am Klimageschehen gibt (nachgewiesen anhand der Ergebnisse seit Aufzeichnung der Klimadaten im Vergleich zu früheren Klimaereignissen) und wir Menschen es in der Hand haben dem entgegen zu steuern. Da spielt es auch keine Rolle, ob es nun eine kleine oder große Eiszeit oder gar eine Erderwärmung auf Venusniveau geben wird (alles natürlich übertrieben). Entscheidend finde ich, daß wir unseren Nachkommen eine lebenswerte Welt hinterlassen und kein Land Unter.

Herzlichst, Euer Klaus

bonsai59 for PANORAM… on February 11, 2011

Das stimmt Klaus, ohne wenn und aber. Das war ja wie ein abschließendes Plädoyer. Wollen wir es dabei belassen. :) VG auch an Stevia. :)

Stevia (Long live Pa… on February 11, 2011

Ja, Klaus, ich denke auch, dass die Umweltsünden, die der Mensch verursacht, nicht ganz ohne Folgen bleiben können. Da darf man die Augen nicht vor verschließen und muß selber bemüht sein, möglichst wenig Schaden anzurichten. Ich bin auch sehr froh, dass in den letzten Jahrzehnten das Umweltbewußtsein der Menschen ordentlich gewachsen ist. Ich werde bloß stutzig, wenn man mit wissenschaftlichem Ernst so tut, als ob ein Rind durch "seine Abgase" fast schädlicher für die Umwelt ist als ein Atomkraftwerk (etwas überspitzt formuliert)!

Manchmal denke ich, in den entscheidenden Positionen von Regierung, Industrie und Wissenschaft gibt es heute zu wenig unbestechliche Idealisten. Wie heißt es doch so schön: "Money makes the world go round!" Ich denke, dieses "Money, money, money", verbunden mit seinen gewissen Abhängigkeiten, Profitgier, Eitelkeiten, Macht- und Statusdenken, etc., ist der Motor, der diese Umweltsünden am Laufen hält. Ich bin überzeugt, dass wir ohne diese Pofitgier heute eine viel saubere und gesündere Umwelt hätten, siehe z. B. dieses Video - etwa ab der 3. Minute wird es interessanter - ! Ich verstehe auch nicht, wieso aufgrund dieser Erkenntnisse die freie Energie nicht im Eiltempo vorangetrieben wird! Das wäre doch die allerbeste und sauberste Lösung für alle! Dieses Wissen gibt es aber bereits seit über 100 Jahren!!! Immerhin finden inzwischen schon sehr viele Experimente auf dem Gebiet statt! Nikola Teslawar doch kein Dummkopf - im Gegenteil! Warum wird die Möglichkeit der Energiegewinnung durch diese "freie Energie" öffentlich bzw. in den Medien nie erwähnt? Statt dessen werden nur neue Einnahmequellen für Steuern erschaffen (Umweltplakette, Abgasuntersuchungen, Höhe der Kfz. Steuer aufgrund des Automodells, etc.). Zur Begründung wird dann vorher wieder - Verzeihung für den Ausdruck - eine "neue Sau durchs Dorf getrieben -, in diesem Fall der Klimawandel aufgrund von zuviel CO2.

~~

In meiner Kindheit dachte ich, wenn ich erwachsen bin, werde ich die Welt verstehen. Nun bin ich schon lange erwachsen, verstehe aber immer weniger...

~~

Ich wünsche euch beiden, Frank und Klaus, ein erholsames, fröhliches und einfach ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße und Entschuldigung für mein langes "Wort zum Samstag", aber diese Gedanken wollte ich abschließend gerne noch dranhängen. Stevia

PS: Von mir aus kann sich das Klima nun gerne um einige Grade erwärmen! Für den bevorstehenden Frühling ist das Gottseidank noch völlig normal.

Bernd Lang KN on February 12, 2011

Nachtigall, ick hör Dir trapsen ...

Hier wird die Thermodynamik und Hemlholtz ganz schön durch die Esoterik-Schiene gezogen:

Die sogenannte "Freie Energie" ist unmittelbar an das Gleichgewicht des Bezugssystems gekoppelt, und kann (nach heutigem Wissen) NICHT angezapft werden.

Quasi wird der Kühlschrank innen nur kalt, wenn er außen dafür wärmer wird!

Tesla, zweifelsfrei ein Genie, wurde auf seine alten Tage reichlich seltsam (Kommunikation mit Außerirdischen, gekapselte "Erfindungen", etc.)

So finden sich seine späten Erkenntnisse heute nur noch auf Seiten und in Lädelchen, welche - meist gegen kräftig Bares - auch Tarot-Karten, Verschwörungs-Bücher verkloppen und Lichtwesen "vermieten" ... ;-)

Ganz davon abgesehen ist die Klima"forschung" kein Deut besser: So viele Forscher, so viele Meinungen. Und wenn sich in deren komplexen Klimamodellen auch nur ein marginaler Faktor ändert, kommt oft ein gänzlich anderes Ergebnis heraus. Hier könnte man sich auch mal die Frage stellen: Cui bono? Wer am lautesten Zeter & Mordio schreit, erhält die Forschungsgelder, das wussten auch schon die Astrologen an den Höfen ...

Also, ich persoenlich hab` eh nix gegen die Erderwärmung, und zur Not kriegen wir den Planeten auch mit Dioxin, Quecksilber, etc. kaputt ;-(

So, jetzt öffne ich mir noch ein Bier (nur wegen des C0²s :-) und dann muss ich Schluss machen:

Da kommt grad ein Engel, der meine Kanonenkugel auftankt ;-)

 

PS: Cooles Bild, Frank! Solche Schneeberge hatten wir zuletzt in den Siebzigern, da karrten sie die "Pracht" mit LKWs aus der Stadt ...

Beste Grüße, Bernd

bonsai59 for PANORAM… on February 12, 2011

Danke für das verlinkte Bild, Bernd. :D Ich hätte nicht gedacht, daß ich damit eine solch umfangreiche Diskussion auslös. Einzig ich habe jetzt die Möglichkeit den Bildtitel abzuändern. ;) VG, Frank

klaus040-panoramio s… on February 12, 2011

Das Bild von dem Link ist klasse, Bernd! Wo hast Du das denn her und gibt's das nicht größer? Ist Doch eine wunderbare Persiflage auf die sterile Temperaturkurve!

Gruß, Klaus

Bernd Lang KN on February 12, 2011

Voilá :-)

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on December 28, 2010
  • © All Rights Reserved
    by bonsai59 for PANORAM…
    • Camera: Canon PowerShot SX10 IS
    • Taken on 2010/12/27 14:46:11
    • Exposure: 0.003s (1/400)
    • Focal Length: 6.19mm
    • F/Stop: f/4.000
    • ISO Speed: ISO80
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups