Panoramio is closing. Learn how to back up your data.

Aschaffenburg - Hochwasser 01.2011 (Flood)

Das Bayerische Nizza

Schloss Johannisburg

SCHLOSS JOHANNISBURG

Die ehemalige Zweitresidenz der Mainzer Kurfürsten und Erzbischöfe ist eines der bedeutendsten Bauwerke der deutschen Renaissance. Das mit leuchtendem Rotsandstein auf dem rechten Mainufer von Georg Ridinger erbaute Schloß (1605 - 1618) besteht aus vier dreigeschossigen Flügeln um einen quadratischen Innenhof mit Treppentürmen in den Ecken.

Die unterfränkische Stadt Aschaffenburg ist immer eine Reise wert. In der Nähe von Frankfurt am Main, Wiesbaden und Darmstadt liegt sie am östlichen Rand des Rhein-Main Gebiets und wird daher oft auch als "Tor zum Spessart" bezeichnet. Aufgrund des vielen Grüns und des milden Klimas gab schon Ludwig I., König von Bayern, der Stadt den Beinamen "Bayerisches Nizza". Zu den faszinierendesten Bauwerken Aschaffenburgs gehören die Stiftskirche, das einmalige Pompejanum (Nachbau einer römischen Villa) sowie das direkt am Main gelegene Schloss Johannisburg, das in der Zeit von 1605 bis 1614 vom Straßburger Baumeister Georg Ridinger aus Rotsandstein erbaut wurde. Das Schloss Johannisburg dominiert bis heute das Bild der Stadt Aschaffenburg und gilt als ihre größte Sehenswürdigkeit.


Tauwetter und Regenfälle im 01.2011 Am Unteren Main bei Gemünden nimmt dieser die Fränkische Saale auf, die in den Höhenlagen der Röhn entspringt. Mit den weiteren Zuflüssen von Tauber bei Wertheim und kleineren Flüssen/Bächen aus dem Spessart und Odenwald kann es hierdurch zu erheblichen Winterhochwasser kommen. Es bilden sich Zuflusswellen, die meist als sogenannte „Vorwellen“ der Hauptwasserwelle des Mains vorauslaufen. Bei den meisten Hochwassern am Main ist meist das gesamte Einzugsgebiet von Regenfällen und Schneeschmelze betroffen. Da die Regenfälle sich wegen der Großwetterlage häufig von West nach Ost bewegen, beginnt damit die Hochwassergefahr am Unteren Main. Halten die Regenfälle länger als 2 Tage an, so bilden sich zusammen mit den Zuflüssen aus dem Oberlauf sehr große Hochwasserabflüsse. Denn so lange dauert es, bis die Hochwasserwelle des Oberen und Mittleren Mains am Unteren Main eintrifft.

Show more
Show less

Photo details

  • Uploaded on February 1, 2011
  • © All Rights Reserved
    by Martin Ma
    • Camera: NIKON CORPORATION NIKON D40
    • Exposure: 0.006s (1/160)
    • Focal Length: 34.00mm
    • F/Stop: f/4.438
    • ISO Speed: ISO400
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash