Panoramio is closing. Learn how to back up your data.

Güldendorf - Seeterrasse

Die „Seeterrasse“ in Güldendorf wurde 1525 das erste Mal urkundlich erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte wechselte

das Gasthaus öfter die Eigentümer und war seinerzeit auch unter den Namen „Unterkrug“ und „Haus am See“ bekannt.

Ein erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts umgebautes Gebäude wurde 1911 durch den neuen Eigentümer

Krämer abgerissen. Ein sehr moderner Entwurf eines “Konzert-und Saalhauses” des Berliner Architekten Paul Renner

entstand. Die Entwürfe von einem Hauptgebäude, einem großen Saal und einem neu zu gestaltenden Garten wurde 1911

von Güldendorfer Baubetrieben in das ansehnliche Gebäude umgesetzt, welches bis heute das Restaurant Seeterrasse

beherbergt. Nach der Wiedervereinigung 1990 übernahm die Treuhandgesellschaft die Gaststätte und verpachtete sie.

Der Pächter musste jedoch 1993 Konkurs anmelden. Seit 1994 ist die Seeterrasse wieder im Besitz der Familie

Haake, die sie von der Treuhand kaufte. Nach umfangreichen Rekonstruktionsarbeiten - zu der die Schaffung von 3

Wohnungen in der Seeterrasse sowie 3 Appartements in einem Nebengebäude gehörten - wurde die Seeterrasse

wiedereröffnet. Direkt am Großen Dorfsee gelegen, lädt die Seeterrasse Alt und Jung zu deftigen Gerichten,

frischem Bier und romantischen Abenden ein. Neben dem eigentlichen Gastraum stehen für kleine und große Feiern,

Tanzveranstaltungen oder Bälle zwei Säle zur Verfügung.

Show more
Show less
Frankfurt/Oder

Photo details

  • Uploaded on March 22, 2011
  • Attribution
    by Roland Totzauer