Schäferstein

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (3)

Lochenstein on May 6, 2011

In der Nähe des Wegweisers stand früher ein Bildstock, vermutlich mit der Darstellung der Kreuzigungsszene. Dieser Bildstock, der dem Bernhardskreuz am gleichen Weg ähnlich gewesen sein soll, nannte man im Volksmund Rockenmagd Wenige Meter nördlich steht eine weitere Sandsteinstele, wie sich unschwer erkennen lässt, der Rest eines steinernen Kreuzes, dem die Arme abgeschlagen wurden: Der Schäferstein. Sage: "Am Kreuzweg nach Hainbrunn befindet sich ein Steinsockel, 'die Rockenmagd'. Früher stand darauf ein Kreuz, in das ein Spinnrocken eingemeißelt war. Auf dem Steinsockle sind rätselhafte Zeichen zu sehen, die man für Geißfüße hält. Ein Schäferbursche von Unter-Schönmattenwag liebte eine Magd aus Rothenberg. Diese kam allabendlich mit ihrem Spinnrocken. Die Liebenden trafen sich an der durch den Stein bezeichneten Stelle. Eines Tages fand man beide tot am Schäferstein auf. Dieser liegt unweit vom Kreuzweg."

Schimmel reiterin on August 11, 2013

N 49° 31.121', O 8° 53.059'

sehr ärgerlich, wie ungenau manche Leute ihre Fotos auf der google-Karte platzieren!!

Diese Sehenswürdigkeit findet sich dann ca. 1 km weiter Nordöstlich bei den obenstehenden Koordinaten.

Näheres und Lesenswertes unter http://www.suehnekreuz.de/hessen/unterschoenmattenwag.htm

Das Bernahrdskreuz ist übrigens -genauso wie der Wald entlang des Höhenzuges- wunderschön. Alte Hohlwege!

Lochenstein on August 12, 2013

Hallo und danke für den Hinweis ! Natürlich bin auch ich nicht unfehlbar. Aber wenn man sich über so was ärgert, sieht man die Dinge doch zu verbissen ! Viele Grüsse

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on May 6, 2011
  • © All Rights Reserved
    by Lochenstein
    • Camera: Panasonic DMC-G2
    • Taken on 2011/02/27 13:02:56
    • Exposure: 0.040s (1/25)
    • Focal Length: 18.00mm
    • F/Stop: f/4.300
    • ISO Speed: ISO400
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups