Ausblick vom Nasenweg am Leopoldsberg aufs Kahlenbergerdorf, die Donau und das neue Wien

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (9)

Oskar Spitaller on July 22, 2011

Supi Häferl, LYS!

Manfred1220 on July 23, 2011

GEFÄLLT MIR wirklich gut, Häferl! Licht und Fernsicht wie hier kann man sich meist "nur wünschen" ... Bin auch einmal dort hinauf, 3x darfst Du raten, wer das Foto kommentiert hat

Herzliche Grüße, Manfred

Häferl on July 23, 2011

Hallo Ossi und Manfred!

Freut mich, daß Euch der Ausblick gefällt, danke für Eure Kommentare, Likes und das Sternchen!

Licht und Fernsicht wie hier kann man sich meist "nur wünschen" ...

Es war schon ziemlich spät, da ist Wien vom Westen her gesehen fast immer in gutem Licht. ;-)
Eigentlich wollte ich ja gar nicht rauf, bin auch nicht bis ganz hinauf gegangen. Ich wollte vom Kahlenbergerdorf mit dem Bus zurückfahren, nachdem ich von Nußdorf an der Donau entlang bis hierher spaziert bin. Bis zum nächsten Bus war es aber noch eine Viertelstunde, und so dachte ich mir, ich schau mal, wo der Weg beginnt, damit ich es weiß, wenn ich ihn demnächst mal gehe.
Und dann kamen diese Serpentinen ... ich will ja dann immer noch um diese eine nächste Ecke schauen, und plötzlich war ich schon fast oben und fuhr dann mit einem viel späteren Bus. :D

Bin auch einmal dort hinauf, 3x darfst Du raten, wer das Foto kommentiert hat

Natürlich, der Ossi! - Ich glaube, er hat eine große Sehnsucht nach Wien. ;-)

Liebe Grüße!
Häferl :-)

Oskar Spitaller on July 26, 2011

Das hast du wirklich sehr schön beschrieben Häferl und ich nehme meinen Hut von deiner Einfühlsamkeit. Jedoch wird mich die Sehnsucht auch nicht in die Knie zwingen, was ist sie schon, nur ein Verlangen und Streben auf das was sie eh schon einmal hatten und dann irgendwann in Vergessenheit geriet und durch visualisierung wieder in unser beschränktes Erinnerungsfeld gerufen wurde - fast schon eine Flucht in eine Vergangenheit die es gar nie gegeben hat, nur die schönen Erinnerungen bleiben dir Häferl. Ständiges Lästern der Gegenwart, Flucht in die ach so gute alte Zeit, die niemals gut war ... eine Illusion der Menschen die mit sich selbst nicht mehr klar kommen ... ich weiss nicht wie ich es noch beschreiben kann: Ich brauche mich nicht mehr nach Wien zu sehnen es ist ständig in mir - in meinem Herzen. PDd!

rOberto on July 28, 2011

I like this scenery! Ciao, Roberto

Volkert Weidl on July 28, 2011

Hallo Häferl, eine wunderbare Aussicht und eine sehr gute Bildgestaltung. Herzliche Grüße vom Mittelrhein Volkert

Häferl on July 29, 2011

Thanks for your comment and like, Oberto! I'm happy, that you like this picture!
Nice greetings, Häferl :-)
*
Hallo Volkert!

Danke für Deinen Kommentar, freut mich sehr, daß Dir das Bild gefällt!
*
Hallo Ossi!
Das hast Du schön beschrieben, auch wenn ich Deine Einstellung nicht teile. - Erinnerungen sind in einem selbst, nicht an einem Ort - vor ihnen kann man nicht flüchten. Aber man kann eine Stadt mit neuen Erinnerungen belegen, wodurch die alten weniger Gewicht bekommen. ;-)
*
Liebe Grüße Euch beiden!
Häferl :-)

Häferl on July 29, 2011

Thanks for your comment and like, Oberto! I'm happy, that you like this picture!
Nice greetings, Häferl :-)
*
Hallo Volkert!

Danke für Deinen Kommentar, freut mich sehr, daß Dir das Bild gefällt!
*
Hallo Ossi!
Das hast Du schön beschrieben, auch wenn ich Deine Einstellung nicht teile. - Erinnerungen sind in einem selbst, nicht an einem Ort - vor ihnen kann man nicht flüchten. Aber man kann eine Stadt mit neuen Erinnerungen belegen, wodurch die alten weniger Gewicht bekommen. ;-)
*
Liebe Grüße Euch beiden!
Häferl :-)

Oskar Spitaller on July 29, 2011

Touche Häferl, natürlich sind Erinnerungen in uns, sobald sie in uns sind sind sie Ortslos, du kannst sie nur noch aufleben lassen indem du an sie denkst, wenn ich nicht an sie denke existieren sie nicht. Darum steckt die Realität in dem Konzept des Individuums, es ist immer das real an das du denkst, und nichts anderes, Orte sind räumliche Distanzen, Gedanken bedürfen keiner räumlichen und zeitlichen distanz, äusserliche Eindrucke werden durch deinen visuellen und audiellen Eindruck deines Umfeldes vermittelt, sie sind entweder da oder nicht, wenn nichts da ist bist du trotzdem noch existent, auch ohne äusserliche Eindrücke ...:-))))

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on July 21, 2011
  • © All Rights Reserved
    by Häferl
    • Camera: NIKON COOLPIX P90
    • Taken on 2011/07/17 18:54:45
    • Exposure: 0.002s
    • Focal Length: 11.80mm
    • F/Stop: f/3.500
    • ISO Speed: ISO64
    • Exposure Bias: -0.60 EV
    • No flash

Groups