Aschaffenburg - ROB , Parkhaus und Hauptbahnhof mit ICE

Selected for Google Maps and Google Earth

ICE3 , Deutsche Bahn , Aschaffenburg Hauptbahnhof

Aschaffenburg Hauptbahnhof und ROB

ICE Dortmund

Am 12.11.08 wurde der neue Regionale Omnibusbahnhof (ROB) in Aschaffenburg in Betrieb genommen.

Der Aschaffenburger Hauptbahnhof liegt an der aufkommensstarken Schienenverkehrsachse Ruhrgebiet–Frankfurt (Main)–Nürnberg–München/Wien. Die Deutsche Bahn ordnet den Aschaffenburger Hauptbahnhof in die Bahnhofskategorie 2 ein. Er bildet die Grenze zwischen der Innenstadt und dem Stadtteil Damm.

Beim Personenbahnhof befand sich ein heute größtenteils abgebrochener Rangierbahnhof. Der Hauptbahnhof wurde im Jahre 1854 mit der Inbetriebnahme der bayerischen Ludwigs-West-Bahn damals auf der „grünen Wiese“ eröffnet. Das Empfangsgebäude aus der Ursprungszeit wurde gegen Ende des Zweiten Weltkrieges 1944 durch Bombardierungen zerstört und in der ersten Hälfte der 1950er Jahre an gleicher Stelle durch einen Neubau von Hans Kern in einem sachlichen Stil ersetzt. Der neue Bahnhof besaß eine elegante, durchgängig verglaste Eingangshalle mit Pultdach und einen Anbau mit dem Bahnhofsrestaurant.

Der Hauptbahnhof wurde ab 2004 unter Erhöhung der Bahnsteige und dem Einbau von Aufzügen abschnittsweise erneuert. Hierfür wurde das alte Bahnhofsgebäude abgerissen und ein neues, mit großen Geschäftsflächen und einem Parkhaus mit über 400 Stellplätzen errichtet. Das neue Gebäude wurde am 29. Januar 2011 eröffnet. Ende Februar 2012 ist eine Verlängerung der neuen Bahnsteigunterführung in den Stadtteil Damm eröffnet worden. Hier wird im April 2012 ein weiteres Parkhaus eröffnet, in dem auf zwei der sechs Parkebenen ca. 200 P&R-Parkplätze vorgesehen sind. Auf der Süd- wie auf der Nordseite wurden von der Stadt Aschaffenburg die Bahnhofsvorfelder verkehrsgerecht umgestaltet.

Im Oktober 2010 wurde eine verkleinerte Kopie des vorher an der Außenwand angebrachten Hermes-Mosaiks an der Ostseite des neuen Empfangsgebäudes angebracht. Das alte Kunstwerk wurde als Digitalfotodruck auf vier Aluminiumtafeln aufgebracht. Die Mehrzahl der Originalkacheln wurden ohne Genehmigung durch den Eigner des Bahnhofs kurz vor dem Abriss des Bahnhofsgebäudes gerettet und von dem Grafiker Udo Breidenbach für die Reproduktion wieder zusammengesetzt.

Der Betrieb der städtischen Parkhäuser zählt zu den Aufgaben der Aschaffenburger Stadtwerke. Um das Stadtzentrum verteilt liegen drei Parkhäuser und drei Tiefgaragen mit mehr als 2.150 Stellplätzen. Wir haben in Aschaffenburg ein hochmodernes Parkleitsystem installiert, das an zentralen Stellen über die Anzahl freier Parkplätze informiert und die Autofahrer bei Bedarf zum nächstgelegenen Parkhaus leitet.

Show more
Show less
Save Cancel Want to use bold, italic, links?

Comments (46)

Hans Rohm on May 14, 2012

Schöner Silberpfeil. Gefällt mir.

Like 24.

Viele Grüße, Hans

Martin M on May 14, 2012

Hallo Hans

Vielen Dank für deinen netten Kommentar und Like

Ausgerechnet ICE Dortmund

Gruß martin

PaasHaas on October 8, 2012

Nice overview of the station! like

Greetings from The Netherlands, Martijn

nilkheimerin on November 7, 2012

hübsch ,diese Aufnahme von Aschaffenburg,die Stadt wird immer schöner,besonders um den Hauptbahnhof

Gori Bau on February 10, 2013

very interesting photo => LIKE => best regards from Italy, Fabrizio.

Kepri on February 14, 2013

German TGV

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on September 22, 2011
  • © All Rights Reserved
    by Martin M
    • Camera: NIKON CORPORATION NIKON D40
    • Taken on 2011/06/02 16:36:52
    • Exposure: 0.003s (1/400)
    • Focal Length: 38.00mm
    • F/Stop: f/10.000
    • ISO Speed: ISO200
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups