Olympia 1983

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (1)

Wensky on October 7, 2011

ab 776 v. Chr. - 394 n. Chr. (Verbot) „Olympische Spiele“ im „Heiligen Hain“ von Altis. 394: Verbot der Olympischen Spiele durch Kaiser Theodosius aus politischen und religiösen Gründen („heidnisch“). 395 erschienen die Goten unter Alarich in Olympia. 408 zerstörten die Römer nach einem Erlass der beiden Kaiser Theodosius und Honorius alle Tempel. 423 wurde Feuer in Olympia gelegt. 426 der Zeustempel endgültig geschleift. 522 und 551 verwandelten zwei Erdbeben die Reste Olympias in ein Trümmerfeld. Flüsse: Kladeos und Alpheios - ursprünglich nur Wettlauf (600 Fuß = 192,27 m) an einem Tag - Frauen waren ausgeschlossen, hatten eigene Wettkämpfe zur Ehre der Hera - 1723 wiederentdeckt von einem französischen Mönch 1829 1. Grabungen (französisch) 1875 1. systematische Grabungen (Ernst Curtius 1875-81; Wilhelm Dörpfeld 1906-32; Emil Kunze 1936-41) seit 1952

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on October 7, 2011
  • © All Rights Reserved
    by Wensky

Groups