Santa Caterina del Sassoballaro, Innenräume (1988)

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (1)

Wensky on November 30, 2011

Im Inneren der Kirche wird man nicht nur von dem wunderbaren warmen Licht empfangen, das man schon draußen genießen konnte. Sondern man merkt, wie hart hier genau am Hang gebaut werden musste, um diese Kirche überhaupt stabil zu halten. Der Innenraum ist daher der Krümmung des Berges angeglichen. Er ist reich freskiert, wenn hier auch Feuchtigkeitsschäden erhebliche Teile der Malerei zerstört haben.

Auch der Innenraum musste bei den großen Restaurationsarbeiten sorgfältig abgestützt werden und teilweise musste man bis auf die Fundamentmauern hinunter, um ein weiteres Absinken des Bodens zu verhindern.

Die Fresken stammen vorwiegend aus dem 16. Jahrhundert und wurden im 17. Jahrhundert mit einigen Blumenmotiven zusätzlich ausstaffiert.

Es sind offensichtlich einmal einige Felsbrocken durch das Gewölbe geschlagen, was man bisher (1988!) leider nicht restauriert hat.

Im Zentrum der Kirche steht der Sarkophag des Gründers dieser Anlage, des Eremiten Alberto.

Das gesamte Fundament der Klosteranlage, sowohl was den Fels als auch was die Grundmauern angeht, wird nunmehr von Stahlzügen gesichert, die tief im Berg verankert sind, damit es nicht noch einmal zu gefährlichen und die Existenz des Klosters bedrohenden Bodenverschiebungen kommt.

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on November 30, 2011
  • © All Rights Reserved
    by Wensky

Groups