"Die Puppen Japans" Ausstellung in Schloss Messkirch

Not selected for Google Earth or Google Maps after a second review [?]

Comments (10)

Shibainu on February 27, 2012

"Die Puppen Japans" Ausstellung bis 22.04.2012 im Schloss Messkirch. Puppen gab und gibt es überall auf der Welt, sei es als Spielzeuge, Objekte der Anbetung und Magie oder als Kunstwerke, die dem Betrachter Freude bereiten. Wie kein anderes Land hat jedoch Japan eine einzigartige Fülle von Formen hervor gebracht, die bis heute lebendig geblieben sind. Zwar sind Puppen in Japan schon 3000 Jahre vor Christi nachgewiesen, aber erst mit dem Beginn der Edo-Zeit (um 1600 nach Christi) werden die Formen und Materialien vielfältiger. Quelle: Austellungsprospekt, Text von Kurator Hannspeter Kunz

wera on March 7, 2012

Meßkirch ist ja eigentlich ein furchtbares Kaff wenn die nicht das Schloß hätten. Und immer wieder mal tolle Austellungen. Bin selbst sehr gespannt wenn das St. Gallner Klosterplan Museum eröffnet wird. Denke da wird dann Publikum aus der ganzen Welt kommen. Das wird diese Region enorm aufwerten denke ich.

Shibainu on March 8, 2012

Die Stadt Meßkirch, im interaktiven Stadtrundgang lassen sich die Sehenswürdigkeiten anklicken www.messkirch.de. Der Südkurier Artikel zur Ausstellung und Führung vom Sonntag www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/messkirch/Puppen-zum-Lernen-und-Bestaunen;art372566,5391465. Der Eintritt kostete 2 € incl. Führung, die Jahreskarte 10 €. Zum Museum das auch eine Oldtimerausstellung beinhaltet www.schloss-messkirch.de. Das Projekt St. Gallner Klosterplan dauert sicher seine Zeit bis es fertig gebaut ist und ein guter Grund wieder einmal Meßkirch zu besuchen.

wera on March 17, 2012

Dieser Naziphilosoph ist dort begraben. Das Grab habe ich nie gefunden.

Einer der ersten Äbte von Salem kommt aus der Gegend

Shibainu on March 17, 2012

Wer ist damit gemeint "der Naziphilosph"?

wera on March 18, 2012

Martin Heidegger (* 26. September 1889 in Meßkirch; † 26. Mai 1976 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Philosoph. - Eine breite Rezeption machte Heidegger zu einem der einflussreichsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Gleichwohl ist sein Werk inhaltlich umstritten. Auch sein nationalsozialistisches Engagement ist bis heute Gegenstand kontroverser Debatten. -- Der Gründer der Pfahlbauten in Unteruhldingen ist auch nicht ganz lupenrein.

wera on March 18, 2012

Die Idee zur Errichtung dieser ersten beiden Häuser in Unteruhldingen wurde vom örtlichen Bürgermeister Georg Sulger, vom Überlinger Stadtarchivar Victor Mezger und vom dortigen Amtsvorstand Hermann Levinger 1921 gefasst und unterstützt nach einem Vortrag Hans Reinerths über die Ausgrabungen am Federsee. Aus diesem Grund wurde am 12. März 1922 der Verein für Pfahlbau- und Heimatkunde e.V. gegründet. Dieser baute die ersten beiden Pfahlbauhäuser unter der Anleitung des Urgeschichtlichen Forschungsinstituts Tübingen auf.

--

wera on March 18, 2012

Hans Reinerthabe ich als Bub kennen gelernt.

Levinger war Jude.

Recht vertrackte Geschichte.

wera on March 18, 2012

ach so :-) schöner Sonntag bei dem Wetter

Shibainu on March 18, 2012

Danke für die Erklärungen, wußte ich alles noch nicht. Da bleibt mir nur, auch einen schönen Sonntag zu wünschen, bei dem schönen Wetter!!!

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on February 27, 2012
  • © All Rights Reserved
    by Shibainu
    • Camera: PENTAX Corporation PENTAX Optio W20
    • Taken on 2012/02/26 16:03:39
    • Exposure: 0.020s (1/50)
    • Focal Length: 6.30mm
    • F/Stop: f/3.300
    • ISO Speed: ISO100
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups