Bergfried der Herren von Tengen

Selected for Google Maps and Google Earth

Vor 1200 erbauten die Herren von Tengen auf dem steilen Bergsporn eine wehrhafte Burganlage. Bei der Teilung der Herrschaft um 1275 wurde der großflächige hintere Burgbereich abgetrennt. 1442 wurde die hintere Burg zerstört. 1519 brannte die eigentliche vordere Burg (auch: Schloss) Tengen vollständig ab. Mauern und Burgfels wurden bis um 1850 als Steinbruch benutzt. Erhalten ist - wenn auch beschädigt - der auffallend hohe Bergfried aus staufischem Buckelquadermauerwerk. Sein Eingang an der geschützten Rückseite in drei Metern Höhe ist im Bild zu sehen.

Auch wenn das Mühlbachtal nicht unter die bedeutenden Ausflugsziele am Bodensee gerechnet wird, lohnt sich dennoch ein Ausflug nach Tengen, zumindest wenn man in der Nähe ist. Tengen ist eine kleine Stadt im Hegau im Landkreis Konstanz. Tengen und Tengen-Hinterburg liegen auf einem etwa 300 Meter langen und bis zu 90 Meter hohem Felssporn.

Im Süden unterhalb der Stadtmauern von Tengen fällt der Mühlbach über mehrere Stufen durch ein wildromantisches Tal, das nach ihm benannte Mühlbachtal. Der Bach hat sich eine enge steile Schlucht geschaffen. Ein Weg, der über Stege und viele Brücken führt, erschließt diese Schlucht.

Bei diesem Ausflugsziel handelt es sich nicht um eine Wanderung sondern eher um einen gemütlichen Sonntagsnachmittags Spaziergang. Etwa 2 km ist der Rundweg, wenn man vom Volksfestplatz aus startet. Mnn folgt der Marktstraße in südlicher Richtung, überquert den Stadtgraben und geht durch das Stadttor in die Hinterburg. Am alten Turm folgt man den Schildern. Vorbei an den Ruinen der alten Mühle mit einem intakten Mühlrad. Dann geht es durch die Schlucht über einen Pfad, der immer wieder über kleine Brücken und Stege den Mühlbach überquert.

Show more
Show less
Save Cancel Want to use bold, italic, links?

Comments (6)

Bassam Jayousi on May 22, 2012

Wonderful view, excellent capture. Like

Best wishes, Bassam

©Elisabeth van Lange… on May 23, 2012

Sehr schön festgehalten LIKE

Gruß

Elisabeth

Peter Job on May 24, 2012

Ich liebe diese Dinger aus dem Mittelalter. Ist noch ganz knackig erhalten der Turm! Farbenfrohes Bild. LIKE

Liebe Grüsse

Leandros

Germán Cruces Rajoan on May 24, 2012

Fenomenal foto de este torreón, alguno muy parecido hay poe España, muy bonitos colores, me gusta. Saludos cordiales de Germán

der Machdeburjer on June 3, 2012

Eine schöne HDR-Aufnahme und die Bank im Vordergrund ist ein schöner Blickfang. Da müßte nur noch ein verliebtes Paar drauf sitzen und alles wäre perfekt :) - ein like und die besten Grüße von Reimund.

Strucki on June 7, 2012

Thanks a lot, Bassam and Germán! :)

Best wishes

Strucki

~

Herzlichen Dank, Elisabeth, Leandros und Reimund**! :)

Ja, Elisabeth, hätte ich mich an dem Zaun über der unter mir befindlichen Mühlbachschlucht nicht "schön festgehalten", hätte das böse enden können ... ;)

Knackig ist gut, Leandros, also wohnen möcht' ich da nicht drin ... ;)

Das verliebte Paar habe ich von der Bank gejagt, Reimund, die saßen mir ja voll im Bild ... ;)

Liebe Grüße vom Bodensee

Strucki

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on May 22, 2012
  • © All Rights Reserved
    by Strucki
    • Camera: Canon EOS 7D
    • Taken on 2012/05/01 14:48:01
    • Exposure: 0.001s (1/800)
    • Focal Length: 24.00mm
    • F/Stop: f/4.000
    • ISO Speed: ISO100

Groups