Panoramio is closing. Learn how to back up your data.

Valentinskapelle

1457/58 errichtete der Ulmer Patrizier Heinrich Rembold für sich und seine Familie die Kapelle als Grablege. Sie steht über dem Kellergewölbe des ehemaligen Bebenhausener Klosterpflegehofes. Während der Reformation verlor sie ihre sakrale Funktion.

Bis ins 19. Jahrhundert dienten Kapelle und Kellergewölbe als Lagerräume, zeitweilig für Schmalz ("Schmalzhäusle"). Ab 1809 in Privatbesitz, erwarb die Stadt 1859 die Kapelle zurück und ließ sie 1862-64 renovieren. 1894 ging die Kapelle in den Besitz der Evangelischen Münstergemeinde über.

Show more
Show less

Photo details

  • Uploaded on June 9, 2012
  • © All Rights Reserved
    by Frank Struckat
    • Camera: Canon EOS 7D
    • Taken on 2012/05/25 12:33:34
    • Exposure: 0.033s
    • Focal Length: 24.00mm
    • F/Stop: f/8.000
    • ISO Speed: ISO100