Startrails - Sternspuren

Selected for Google Maps and Google Earth

links über der Bildmitte ist Kassiopeia zu sehen

Show more
Show less
Save Cancel Want to use bold, italic, links?

Comments (8)

uwschu on September 5, 2012

Der beste Beweis, die Erde dreht sich. Mit so langen Belichtungszeiten habe ich noch nie gearbeitet, das Ergebnis ist aber sehr interessant.
VieLe Grüße, Uwe

Erhard Bernstein on September 5, 2012

... wollte ich auch sagen ...

Veitinger on September 5, 2012

Danke, Euch,

Die BULB Langzeitbelichtungsoption war ein Grund warum ich mich für die Kamera vor kurzem entschieden habe.

An diesem Abend wollte ich eigentlich Sternschnuppen fotografieren (es war der Tag mit den häufigsten ) welche aus Richtung Kassiopeia kommen sollten.

Leider hab ich keine erwischt, bzw. Waren sie zu schnell oder hatten zu wenig Licht. Auch auf einer späteren noch längeren Belichtung ist nix zu sehen, schade, werd's nächstes Jahr wieder probieren.

dida56 on October 15, 2012

Versuche RAW, - dein Spielraum vergrössert sich um -3 bis +3 Blenden - äquivalent die Zeit und ISO (aber man spricht immer von Blenden - auch wenn man die Zeit oder ISO meint).

Sternschnuppen: Veit, du hast absolut recht, du schreibst: "... (entweder) waren sie zu schnell oder hatten zu wenig Licht." Bei deiner (etwas überbelichteten) Aufnahme werden die (langsamen) Sterne abgebildet - das ist gut. Für so einen "Sternstrich" brauchst du 932 sek. Aber ein Meteor ist viel schneller (wie die Sterne): ca. 1 Sekunde. Das KANN hier also so garnicht abgebildet sein.

Versuche um die 30s (max.60s), ISO 500 - 1000 oder höher, f/groß: ca. 4 oder so - sind nur Anhaltswerte, kommt drauf an, was vom Horizont zu sehen ist - Mond, Restlicht irgendwo her, sieht man erst auf der Aufnahme.

Bei 30s hast du den Vorteil, das man Bulb nicht verwenden muß, das eventuelle rumwackeln an der Kamera fällt weg, weil die Kamera selbst "zumacht".

Auf jeden Fall mußt du sicherstellen, daß Objekte am Himmel die nur 1 oder 2 Sek. sichtbar sind, vom Sensor registriert werden. Also schon bei 1 - 2 Sek Bel-zeit sollten Sterne erkennbar sein - dann werden Meteore auf jeden Fall bei 30 s mit aufgenommen.//RAW ist hier echt von Vorteil.//Entschuldige den Roman Veit, hatte vor kurzem ähnliche Probleme bei Langzeitbelichtungen // Viele Grüße, Dieter

dida56 on October 15, 2012

L

Veitinger on October 15, 2012

Danke, dida56 werde im nächsten Sommer deine Worte nochmal lesen und hoffentlich auch umsetzen können.

dida56 on October 15, 2012

Die exifs dieser Aufnahme sind:

http://www.teufelsmoor.eu/fotokram/sternschnuppen-fotografieren

Sind auch "im Bild":

Belichtungszeit 25/1 Sekunde ===> 25 Sekunden Linse F-Nummer/F-Stop ===> ƒ/6.3 Belichtungsprogramm {0x8822} Manuell (1) ISO Empfindlichkeit {0x8827} 640

Veit, machs gut, Gruß nochmal, Dieter

Veitinger on October 15, 2012

Danke!!!

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on September 4, 2012
  • © All Rights Reserved
    by Veitinger
    • Camera: SONY DSLR-A450
    • Taken on 2012/08/12 22:31:55
    • Exposure: 932.000s
    • Focal Length: 18.00mm
    • F/Stop: f/6.300
    • ISO Speed: ISO200
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups