mb - Juniperus phoenicea (Sabinas)

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (20)

PeSchn on February 20, 2008

Wow! Eindrucksvolles Bild, May. Hier herrscht wohl starker Wind aus der fast immer gleichen Richtung (ich denke ja nicht, dass Du so stark gepustet hast). Wenn man links unten am Baum in die "Höhle" kriecht, bleibt man sicher selbst im stärksten Regen trocken... ;-) Grüße, Peter

Manfred1220 on February 20, 2008

Dieses Foto finde ich sensationell! Wacholder wachsen ja sehr, sehr langsam. Wenn ich das Alter dieses "Methusalems" abschätzen sollte, würde mich dies in größte Verlegenheit bringen! - Der Wind alleine kann es nicht sein, in den Bergen sind es die Eiskristalle, die der Wind auf die Gehölze prasseln läßt. Ist dort die Hauptwindrichtung und Sand für den einseitigen Wuchs verantwortlich? - Diese Insel ist wirklich zum Staunen!

Herzlichen Gruß, Manfred

Tamás Borbély on February 21, 2008

The already acquaintance tree, from a new viewpoint. This now also amazing, May !Kézcsók, Tamás

skida on February 21, 2008

An amazing tree! Was this shot looking downhill with the sea in the background? Nice photo.

©junebug on February 21, 2008

Es ist wirklich erstaunlich, wie die Bäume auf dieser Insel wachsen! So etwas habe ich noch nie gesehen. Tolles Foto, May! Liebe Grüße, Anne

Hank Waxman on February 21, 2008

Beautiful scene; great photo.

Hank

buwi on February 21, 2008

Wirklich interessant, wie anpassungsfähig Bäume sein können! Tolles Bild, May! Gruß, Bea

Germanja on February 21, 2008

Wow! Das ist ein tolles Bild! Wirklich sehr interessant. Super! Grüße Anja

♫ Swissmay on February 21, 2008

Peter, Manfred, Anne, Bea und Anja, herzlichen Dank für Eure liebenswürdigen Kommentare!

Peter, ja, das siehst du richtig. mein Atem hätte nicht gereicht. Alle Bäume hier am Ende der Insel und am Ende der früheren Welt beugen sich dem Atlantik zu, das mit der Höhle werde ich mir merken, falls ich mal da oben in der Wildnis übernachten muss. ;-) Manfred, interessante Idee mit dem Sand! Wobei ich doch eher einzig an den Wind denke. Ich war schon oft da oben, der Wind geht immer. Die Erde ist zwar trocken, aber doch ziemlich fest, andererseits gibt's viele kleine Vulkane mit losem Gestein - aber das sollte ja allmählich weggepustet sein über die Jahrhunderte, auf die einige Bäume geschätzt werden. Soll ich etwas Bestimmtes fotografieren? Anne, Bea und Anja, diese Bäume sind wirklich sehr interessant! Liebe Grüsse an Euch alle, May

Tamás, Skida and Hank; thank you all very much for your nice comments!

Tamás, this tree is the brother or cousin of the one you know. :-) Skida, Yes, it's the sea in the background and all the trees are bent towards the Atlantic.

Tamás Borbély on February 21, 2008

I'm sorry, May !I did not observe it properly then.We say that he is his cousin then :-)) Kézcsók, Tamás

♫ Swissmay on February 21, 2008

Ok! Tamás! ;-))

ian.r on February 21, 2008

Wow! To have such elegance and sinuous beauty in the face of almost relentless Atlantic fury!

As to how old May it is difficult to judge without scale but it has doubtless seen many hundreds of years of tortuous growth...

I came across the same species 10 metres away from the sea in Crete and it had a similar but less grand photogenic quality. Excellent photo Y*

See link, regards Ian http://www.conifers.org/cu/ju/phoenicea.htm

Marilyn Whiteley on February 21, 2008

A beautiful photo of a wonderfully gnarled tree, May. The colours are wonderful, too. Best wishes, Marilyn

♫ Swissmay on February 22, 2008

Ian and Marilyn, thank you very much for your great comments!

Ian, I do appreciate it very much, you as an expert, having it in your favourites. I will find someone standing next to the tree to get an idea of its dimension. As for the other tree, I have it with a person on an analogue photo. I guess up to the bend it's at least 3.6 m and the crown bending down another 5m.

I have greatest respect for those trees. To imagine that they have seen so many generations of people from the middle ages up to now, that the ones we see have been quite big already, when Columbus past them to discover new worlds. Just amazing! Thank you for the link! There are so many subspecies, the local people call them Sabinas.

Many greetings to you both, May

GA39 on February 23, 2008

Es ist schon alles gesagt, weiteres wirkt möglicherweise abgedroschen. Aber dennoch: ein Superbild, auf einer eindrucksvollen Insel. Gefällt mir ausgezeichnet.

Viele Grüße, Gernot

Tjeert.Mensinga © on February 25, 2008

Ich ben da ganz einig mit meine furgänger,was fur ein stuck natur,wunderschönes bild May !! herzl Gruß! Tjeert

tiopepe8 on March 31, 2008

estas son mejor que los bonsais, enhorabuena Swissmay s2

♫ Swissmay on April 2, 2008

Gernot, Tjeert, vielen Dank für Euren Besuch und die freundlichen Kommentare. Die Insel ist wirklich zauberhaft. Ich bin leider momentan nur noch ein Mal pro Woche auf Panoramio, freue mich aber sehr, wenn ich in Kontakt bleiben kann. Sobald ich mehr Zeit und einen neuen Computer habe, werde ich mich wieder regelmässig melden. Herzliche Grüsse, May

Tiopepe, gracias para tu visita y los comentarios. Espero ser más a menudo en Panoramio más tarde, cuando encuentro más tiempo. Mientras todos mis mejores saludos! May

Petr Obešlo on February 12, 2011

Fantastik old tree. Like

10 COLORADO on October 13, 2011

Las sabinas son bellisimas obras de arte!!!

Thanks for sharing!!!

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on February 20, 2008
  • © All Rights Reserved
    by ♫ Swissmay
    • Camera: OLYMPUS CORPORATION C770UZ
    • Taken on 2005/05/16 12:15:30
    • Exposure: 0.003s (1/400)
    • Focal Length: 31.20mm
    • F/Stop: f/3.200
    • ISO Speed: ISO64
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups