Herbstspaziergang im Hainbuchenwald / A Walk in the Hornbeam Forest

Selected for Google Maps and Google Earth

Look for the face!

Show more
Show less
Save Cancel Want to use bold, italic, links?

Comments (8)

Frank Hebestreit on October 20, 2012

Beeindruckendes Exemplar!

Wir machen immer Holz im Winter, aber solch einen Baum möchte ich nicht haben zum aufarbeiten.

Gruß Frank

Reginhart on October 21, 2012

Hallo Frank, ich nehme an, du weißt, dass dieser Wald im Wesntlichen gepflanzt wurde, um die Bevölkerung mit Brennholz zu versorgen. Es durften nur die Äste abgesägt werden, damit der Baum neu austreiben konnte. So sind dann die bizarren Formen vieler Bäume entstanden. Meinst du das mit "aufarbeiten"? Vielen Dank für den Besuch, Reinhard

HAMANA on October 23, 2012

Ein wunderschoener Baum, so verschnoerkelt gefaellt er mir sehr gut, Reinhard. Ich hab hier noch keine Hornbeamwaelder gesehen, ganz selten sieht man mal einen Baum in Gaerten oder Parkanlagen.

Viele Gruesse,

Doerthe

Reginhart on October 23, 2012

Hallo Dörthe, auch hier gibt es nur sehr wenige Hainbuchenwälder. Dieser ist, s. o., gepflanzt worden als Brennholzreserve für die Bevölkerung von Gieboldehausen. Noch heute kannst du an einigen Bäumen Namensschilder lesen von (heutigen) Schulkindern, die wohl die Anpflanzung und Pflege der Bäume übernehmen. Da immer die Äste abgeschnitten wurden/werden, wirken die Bäume oft recht bizarr. In diesem Baum glaube ich sogar ein Gesicht zu erkennen. Viele Grüße, Reinhard

HAMANA on October 23, 2012

Hallo, Rainhard, wie schon oft gesagt wurde, Panoramio bildet!!

Was fuer eine interessante Geschichte und wohl einmalig.

Ich kann auch ein Gesicht im Stamm erkennen.

Viele Gruesse,

Doerthe

~rol~ No Views! on November 5, 2012

eine schöne Figur, Baum gut gemacht

Like

FM1508 on October 4, 2013

Hallo Reginhart, vielleicht eines der Gründe warum die Wälder als unheimlich verschrien sind - schön gesehen ... Like & Grüße, Michael.

Reginhart on October 4, 2013

Hallo Michael, vielen Dank für den Gegenbesuch, die netten Kommentare und die "likes". Die Form der Bäume ist in diesem Fall eher anthropogen. Die Äste wurden als Brennholzvorräte genutzt, während der Stamm stehenblieb und wieder neu austrieb. Grüße, Reinhard

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on October 19, 2012
  • © All Rights Reserved
    by Reginhart
    • Camera: SONY DSLR-A580
    • Taken on 2012/10/19 13:26:29
    • Exposure: 0.013s (1/80)
    • Focal Length: 50.00mm
    • F/Stop: f/5.000
    • ISO Speed: ISO1000
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups