Dom und Michaeliskirche

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (26)

« Previous12Next »
Hans Rohm on August 18, 2013

Also o.k., in diesem Fall hätte ich die Türme wirklich senkrecht gestellt. Weil Du hier so wie das aussieht relativ hoch stehst und auch weit genug vom Objekt weg bist. Dann kommt es mir so vor, aber da kann ich mich auch täuschen dass besonders beim linken Turm meine ich das zu sehen ein Bogen drin ist. Wenn das so ist, hätte ich den auch korrigiert. Jetzt kommt es darauf an wie stark die Perspektive korrigiert werden musste. Weil, wenn Du oben breiter ziehst, ja alles etwas gedrungener wirkt, hätte ich das ganze weil oben genug platz ist ein bisschen nach oben gezogen.

So das wärs. Fertig. ;-)) Schönen Abend noch und viele Grüße!

Ruesterstaude Filipe… on August 19, 2013

Ich habe mich über deine Ausführungen, lieber Hans Rohm, gefreut und danke dir vielmals dafür.

Wenn ich die Türme akurat senkrecht stelle (ich hab es nochmal versucht), wirken sie - auf mich - oben extrem auseinandergezogen. Ich glaube, das ist eine Sache der individuellen Wahrnehmung. Ich sehe sie sogar hier bereits ein wenig so, nachdem ich auf das Phänomen aufmerksam gemacht wurde. Es ist richtig, dass mein Standpunkt etwas höher ist, aber das können allenfalls ca. 5 m sein. Im Satellitenbild kannst du 17 Stufen erkennen und stärker abschüssig kann der Platz auch nicht sein. Die Türme sind 65 m hoch und die Proportionen dürften in etwa stimmen, da ich beim Auseinanderziehen oben stets um den gleichen Betrag unten zusammenschiebe. Die bei Weitwinkelaufnahmen typische tonnenförmige Verzerrung fällt mir hier nicht so sehr auf. Interessant, dass du sie erkennst und die Möglichkeit zur Korrektur erwähnst. Geht das denn überhaupt und wenn ja, womit? Mit PSE, das ich verwende, jedenfalls nicht.
Liebe Grüße aus Mülheim!

Hans Rohm on August 19, 2013

Hallo Ruesterstaude, ich glaube sogar fast, dass diese Tonnenförmige Verzerrung das eigentliche Problem ist. Ich abeite mit Photoshop CS2 da geht das wunderbar. Im Menü Bearbeiten/Verkrümen, oder Menü Filter/Verzerrungsfilter/Blendenkorrektur. Diese Version kannst Du bei Adobe mittlerweile umsonst runterladen. Probiers mal.

Viele Grüße, Hans

Ruesterstaude Filipe… on August 20, 2013

danke, habs probiert und es funktioniert mit der Verkrümmen-Funktion. Die tonnenförmige Verzerrung ist ab jetzt ein Problem von gestern. Dies Bild muss ich nunmal so stehen lassen. Liebe Grüße aus Mülheim!

Hans Rohm on August 20, 2013

Na das ist ja wunderbar. Freut mich , wenn ich helfen konnte. ;-)

Liebe Grüße zurück

Eva Lewitus on September 28, 2013

Rasch gesehen, scheint es mir prima gemacht... aber beim Vergrössern, scheint mir der linke Turm breiter und höher als der rechte. Und ja, dass kann man verbessern mit Photoshop. Und wenn wir schon von Photoshop sprechen, würde ich die halb durchgeschnittenen Menschen weg retouchieren ... alles is Ansichtsache! Die Farben find ich sehr gut! Jedenfalls
♥ Eva

« Previous12Next »

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Ruesterstaude Filipendula
45470, Mülheim an der Ruhr, Deutschland

Photo details

  • Uploaded on November 6, 2012
  • © All Rights Reserved
    by Ruesterstaude Filipe…
    • Camera: NIKON E5000
    • Taken on 2012/10/07 12:37:18
    • Exposure: 0.003s
    • Focal Length: 7.10mm
    • F/Stop: f/7.100
    • ISO Speed: ISO100
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups