Panoramio is closing. Learn how to back up your data.

Die London Bridge in Arizona Anno 1988

Im Jahre 1962 stellte man fest, dass die London Bridge zu zerbrechen und in die Themse zu stürzen drohte. Sechs Jahre später wurde sie von der McCulloch Corp. erworben und Stein um Stein abgebaut und nach Arizona verschifft. Hier wurde sie originalgetreu rekonstruiert, und damit sie nicht auf trockenem Wüstenboden stehen musst, leitete man einen künstlichen Arm vom Colorado River unter der Brücke hindurch. Mr. McCullogh hatte für die Brücke 2,6 Millionen Dollar bezahlt und weitere 5 Millionen für den vorsichtigen Abbau der Brücke sowie den Transport der 150.000 Tonnen Granitblöcke. So reiste die Old London Bridge auf Schiffen durch den Panama-Kanal in den Pazifischen Ozean nach San Diego, dann auf schweren LKW nach Havasu City. Jeden Block, auch jedes Stück Stahl der Geländer und der Kandelaber, die auf der Brücke stehen, hatte man vorher nummeriert. Haargenau getreu dem Original wurde sodann die Brücke aus der Regierungszeit Williams IV. wieder zusammengesetzt (sie wurde am 1. Mai 1831 in London eingeweiht). Die Neueinweihung fand im Jahre 1971 statt. Um die Brücke herum hat man die gelungene Kopie eines alten Londoner Stadtviertels entstehen lassen: English Village. Alles ist typisch englisch, es gibt Ladengeschäfte wie in der Londoner Bond Street, einen Pub aus der viktorianischen Zeit, und ein echter Londoner Doppeldecker Bus steht an einen typisch Londoner Bus Stop. Man kann aus einer echten Londoner Telefonzelle telefonieren, die Briefe wirft man in Londoner Briefkästen , den Abfall in original englische Abfallkübel, und man kann sich auf Bänken aus dem Hyde Park ausruhen. (Anno 1988)

Show more
Show less

Photo details

  • Uploaded on January 2, 2013
  • © All Rights Reserved
    by Uli.F
    • Camera: Canon CanoScan 8800F