Ne Maus oder doch nicht?

Selected for Google Maps and Google Earth

Comments (96)

rheingold on May 15, 2013

~~~~~~~~ Schön getroffen!!!!!! LIKE* und Danke für Deinen Besuch!

Hans-Georg Knöß on July 4, 2013

Sehr schönes Naturdokument!! - Like
Viele Grüße von Hans-Georg

egliandré on July 5, 2013

Vielen Dank! Hans-Georg

t.chr on July 9, 2013

Wow! Very beautiful picture! LIKE

Greetings,t.chr

egliandré on July 13, 2013

Many thanks! t.chr

Matteo B on August 13, 2013

Very nice shot!

Like!

Greetings from Italy, matteberna

egliandré on August 15, 2013

mattleberna

Grazie mille!

salfredo on January 12, 2014

Dachte ich doch, dass priskaziswiler diesen Fuchs herzig findet, ich auch. Gruss

egliandré on January 12, 2014

salfredo

Danke schön!

PriSka on March 10

mich nimmt wunder, wie ein solches tierbild bei dir entsteht: du sitzt in einem versteck und wartest, bis etwas passiert.... oder du siehtst das tier per zufall und schaffst es, ein bild davon zu schiessen, ohne entdeckt zu werden?

ich schaff das irgendwie nicht. grad gestern sah ich zwei feldhasen ganz in meiner nähe. bis ich dann endlich "schussbereit" war, waren auch die beiden tierchen nicht mehr da :-)

egliandré on March 11

Hallo Priska

ich kann dir verraten, dass es reiner Zufall war. Plötzlich stand der Fuchs etwa 10 Meter vor mir auf einer Strasse. Er beachtete mich keines Blickes und war nur mit Schnüffeln am Boden beschäftigt. Ich war am ihm so stark erschrocken, dass die ersten Aufnahmen total unscharf waren und der Hintergrund total Schei... waren! Dem Fuchs war das alles egal und schlenderte weiter umher. So hatte ich genügend Zeit mich zu konzentrieren und so gelangen mir doch einige ganz passable Bilder. So ein Erlebnis mit einem Fuchs hatte ich noch nie. Ich hatte einfach sehr viel Glück und der Fuchs vermutlich sehr sehr starken Hunger. Er musste ganz einfach was zu Fressen haben und darum war ich ihm egal.

Feldhasen zu fotografieren habe ich auch schon versucht, ist mir noch nie gelungen. Dabei bin ich einmal beinahe auf einen draufgetreten. Man erschrickt dabei so stark wenn der losrennt, dass kein brauchbares Bild möglich ist.

Ich möchte so ein Langohr fotografieren, wenn er sich im Gras oder in einem Acker duckt und er meint dass ihn niemand sieht. Von so einem Moment kann ich vermutlich noch lange träumen!

André

Pedro M on March 11

...

, + FAV 14

Interesante información

Saludos cordiales desde España, Pedro M

egliandré on March 13

Pedro

Many thanks!

PriSka on March 13

ich danke dir, dass du dir die zeit genommen hast, so ausführlich auf meine frage zu antworten.

deine idee und vision für ein feldhasenbild finde ich sehr schön. möge es dir in diesem jahr gelingen. ich bin gespannt und freu mich drauf.

ps: in der lz-galerie hattest du ein bild, das mir auch sehr gut gefallen hat. jenes mit den roten "lampionen".

zw22wz on March 14

Very nice capture! LIKE

Greetings,zw22wz

egliandré on March 15

zw22wz

Thank you!

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on January 10, 2013
  • © All Rights Reserved
    by egliandré
    • Camera: Canon EOS 60D
    • Taken on 2013/01/08 10:25:38
    • Exposure: 0.006s (1/180)
    • Focal Length: 300.00mm
    • F/Stop: f/5.600
    • ISO Speed: ISO200
    • Exposure Bias: -0.50 EV
    • No flash

Groups