Panoramio is closing. Learn how to back up your data.

Kronach, Strauer Torweg mit Blick zum Hexenturm - ** Kronach, Strauer doorway facing the witch tower

An dieser Stelle stand eines der ursprünglich drei Stadttore. Das Strauer oder Untere Tor. Am Strauer Torturm, der in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts erbaut wurde, war das Wappen des Fürstbischofs Friedrich von Aufseß angebracht.

Ein Häuschen vor dem Tor (Grundmauern des Gebäudes Strauer Torweg 5) diente dem Stadtknecht als Wohnung. Weiterhin befand sich davor ein Stachet (Fallgitter ) 1864 wurde das Tor abgebrochen.

Lehlauben- oder Hexenturm im Hintergrund an der Stadtmauer

Der viergeschossige Lehlaubenturm an der Ostseite des Marktplatzes stammt im Kern aus dem Jahr 1444. Die beiden oberen Geschosse des über einen nahezu quadratischen Grundriss verfügenden Turms wurden 1614 ergänzt. Ein Verlies im Untergeschoss des Bauwerks wurde bis ins 17. Jahrhundert als Gefängnis genutzt. Unter anderem wurden hier während der Hexenverfolgung in Kronach der Hexerei Beschuldigte inhaftiert, weshalb der Turm auch den Namen Hexenturm trägt.

Show more
Show less

Photo details

  • Uploaded on January 16, 2013
  • © All Rights Reserved
    by c. bayernengel
    • Camera: SONY DSC-W290
    • Taken on 2010/03/07 16:39:46
    • Exposure: 0.008s (1/125)
    • Focal Length: 5.00mm
    • F/Stop: f/8.000
    • ISO Speed: ISO80
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash