Gran Canaria. Norden-Zentrum-Osten. Der Roque Nublo als markantes Zeichen der Insel. © by UdoSm

Selected for Google Maps and Google Earth

Roque Nublo Das Wahrzeichen Gran Canarias ist der Roque Nublo, eine 1.813 m hohe, bizarr geformte Felsnadel, die über der Landschaft aufragt. Sie ist das Überbleibsel eines Kraterschlots, der von der Erosion freigelegt wurde. Seit jeher hat der steile Felsfinger im Zentrum der Insel die Fantasie der Menschen beflügelt; den Altkanariern galt er als heilig. Wenn sich die Spitze mit Nebelbändern umhüllt, umgibt den „Wolkenfels“ etwas Mystisches. Im klaren Morgenlicht dagegen wirkt sein Anblick einfach majestätisch. Für Wanderer empfiehlt sich der landschaftlich überaus attraktive Aufstieg von Norden: In Tejeda beginnend, führt er durch einen fruchtbaren Barranco nach La Culata. Von dort durchquert man malerische Kiefernwälder bis zum Fels. Der Roque Nublo und sein kleiner Nachbar, „Roque El Fraile“ (der Mönch), bleiben während der Wanderung ständig im Blick. Von der Felsplattform am Ende des Weges eröffnet sich eine großartige Aussicht auf die ganze Insel sowie auf Teneriffa mit dem Teide, dem höchsten Berg Spaniens.

Show more
Show less
Save Cancel Want to use bold, italic, links?

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on February 12, 2013
  • © All Rights Reserved
    by ©UdoSm

Groups