Panoramio is closing. Learn how to back up your data.

Die Heilandkirche ist ein sehr beliebtes Fotomotiv

Südlich des Brandenburger Dorfes Sacrow steht am Havelufer die Heilandskirche am Port von Sacrow, die auf einer Landzunge
in den Fluss hineinragt. Die aufgrund ihrer Lage und ihres Stils außergewöhnliche Kirche, vereinfacht „Heilandskirche“ genannt,
entstand 1844 als sakrales Gebäude im italienischen Stil mit freistehendem Campanile (Glockenturm) nach Zeichnungen,
die der „Romantiker auf dem Thron“ Friedrich Wilhelm IV., entworfen hatte. Der „Architekt des Königs“ Ludwig Persius,
erhielt den Auftrag zur Bauplanung. - Die Kirche liegt rund einhundert Meter unterhalb des kleinen Sacrower Schlosses und
gehört zu dessen Schlosspark, den der Gartenkünstler Peter Joseph Lenné ebenfalls in den 1840er Jahren weiträumig umgestaltete. Heilandskirche und Schloss wurden nach der Wende in den 1990er Jahren restauriert und sind Teil der Potsdamer Havellandschaft,
die von der Pfaueninsel bis nach Werder reicht und mit ihren Schlössern und Gärten als Ensemble seit 1990 als Weltkulturerbe
unter dem Schutz der UNESCO steht.

Show more
Show less

Photo details

  • Uploaded on March 10, 2013
  • © All Rights Reserved
    by ALLWO - I LIKE PANOR…
    • Camera: Canon PowerShot G10
    • Taken on 2012/10/08 09:30:48
    • Exposure: 0.005s (1/200)
    • Focal Length: 30.50mm
    • F/Stop: f/5.600
    • ISO Speed: ISO80
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash