Panoramio is closing. Learn how to back up your data.

Hörst du mein heimliches Klopfen? - oder Buntspechts Blechtrommel

Dem Anlocken der Weibchen in der Balzzeit und der Revierabgrenzung dient das „Trommeln“, eine sehr schnelle, bis 2 Sekunden dauernde Folge von 10–15 Schnabelschlägen. Das Trommeln ist bereits im ausgehenden Winter zu hören. Die Männchen beginnen mit dem Trommeln, sobald die von ihnen gezimmerte Höhle bezugsfertig ist, und nutzen dabei alle verfügbaren Resonanzkörper. Typisch sind hohle Baumstämme oder tote Äste. Buntspechte lassen ihre Wirbel jedoch auch an Regenrinnen erklingen. Während einzelne Trommelwirbel, die nur aus 10 bis 20 Einzelschlägen bestehen, das ganze Jahr über erklingen, sind die Trommelwirbel des Männchens während der Balzzeit ab Dezember länger und erklingen häufiger. Auch die Weibchen lassen Trommelwirbel erschallen, wenn sie sich im Revier eines Männchens befinden, und machen damit auf sich aufmerksam (Wikipedia) .

Show more
Show less

Photo details

  • Uploaded on March 17, 2013
  • © All Rights Reserved
    by Uli.F
    • Camera: NIKON COOLPIX P510
    • Taken on 2013/03/17 11:12:36
    • Exposure: 0.003s (1/400)
    • Focal Length: 160.50mm
    • F/Stop: f/5.500
    • ISO Speed: ISO800
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash