Aschaffenburg - Park Schönbusch "Rote Brücke"

Selected for Google Maps and Google Earth

Park Schönbusch A´burg

Schloss und Park Schönbusch

Der Park Schönbusch ist einer der frühesten Landschaftsgärten Süddeutschlands. Der Mainzer Erzbischof und Kurfürst Friedrich Karl von Erthal ließ ab 1775 das ehemalige kurfürstliche Wildgehege zu einem Park umgestalten. Unter maßgeblicher Mitwirkung seines Staatsministers Graf Wilhelm von Sickingen und des Architekten Emanuel d'Herigoyen wurden ab 1775 künstliche Seen und Wasserläufe ausgehoben, Hügel aufgeschüttet und ein geschlängelter Gürtelweg angelegt.

An Parkbauten kamen zum Schloss bis 1788/89 das Wirtschaftsgebäude, die Hirtenhäuser und das Dörfchen als ländlich-pittoreske Staffagen, der Freundschaftstempel und das Philosophenhaus, der Aussichtsturm, der Speisesaal und die Rote Brücke hinzu.

Zur Vollendung der Gartenanlage war spätestens seit 1783 Friedrich Ludwig von Sckell hinzugezogen worden. Sckell konnte hier erstmals die in England erlernten Grundsätze der landschaftlichen Gestaltung in einem als Ganzes neu angelegten Park anwenden. Er hinterließ einen der bedeutendsten Landschaftsgärten Deutschlands.

Rund um das "Dörfchen" grasen Schottische Hochlandrinder das ganze Jahr über und unterstützen damit die Absicht der Schöpfer des Parks, ländlich-idyllische Parkszenerien zu schaffen.

Show more
Show less
Save Cancel Want to use bold, italic, links?

Comments (101)

Heinrich Andreas on July 1

Fantastisch aufgenommen. Die Spiegelung ist hier klasse L
Schöne Grüße, _Heinrich

Sign up to comment. Sign in if you already did it.

Photo details

  • Uploaded on August 1, 2013
  • © All Rights Reserved
    by Martin M
    • Camera: NIKON CORPORATION NIKON D40
    • Taken on 2011/05/04 10:37:35
    • Exposure: 0.002s (1/500)
    • Focal Length: 72.00mm
    • F/Stop: f/5.600
    • ISO Speed: ISO200
    • Exposure Bias: 0.00 EV
    • No flash

Groups