Juliane Herrmann
photos
on Google Maps
views
Ich heiße Elisabeth-Juliane Herrmann und wohne in Haselau in der Haseldorfer Marsch (Schleswig-Holstein/Deutschland). Mein Hobby sind Natur- und Landschaftsaufnahmen aus unserer Region. Ich benutze oft eine Nikon D7000, aber auch eine kleine Canon G12 als "immer dabei" Kamera. Wer mir wegen eines Fotos eine Mail schreiben möchte: juliane@haseldorfer-marsch.de

Juliane Herrmann's conversations

Schöne Aufnahme! Und es gibt Freude auf einen baldigen Frühling. Grüsse aus der Schweiz Walter

Very beutiful shot,LIKE.

Saludos desde VENEZUELA.

Filippo.

Hallo Juliane, passend zum Foto:

Wenn Blätter bunt sich färben

und Herbstzeitlosen blüh´n -

die Menschen Pilze sammeln

und Schwalben südwärts zieh´n.

Wenn wir für Ernte danken

und Winde kühler weh´n -

sich Nebel zögernd lichten

dann will das Jahr vergeh´n.

Es zieht mit steifen Schritten

durch Kälte, Schnee und Wind

und kommt nach sanftem Schlummer

zurück als Frühlingskind.

Lieben Gruß, Robert

Oh, Du hast die G.F. ja beim Auslaufen erwischt! Und dann noch mit dem Riesencontainerschiff im Hintergrund. Das ist ein passender Größenvergleich. Du scheinst ja ständig auf der Lauer zu liegen, Juliane. Jedenfalls finde ich bei Dir alle Schiffe, die ich in Hamburg auch schon bewundert habe.

Gruß, Klaus

Hallo Eike, ich habe das Foto am 12. Juli 2010 aufgenommen, da stand dieses noch. Ich habe auch gehört, dass das Unterfeuer versetzt werden soll, es soll da aber noch juristische Auseinandersetzungen mit Anwohnern geben. Nun ja, die Klientel dort am Strandweg und Treppenviertel ist finanziell so gut ausgestattet, dass sie teuerste Kanzleien bezahlen können - wenn sie nicht selbst Rechtsanwälte sind. Herzlicher Gruß Juliane

Oh, Du hast sie ja alle abgepaßt, Juliane. Als ich gestern abend im Hafen war, hat es bei der Auslaufparade fürchterlich gestunken, weil sie alle auf einmal losgefahren sind. Da war es an den Tagen vorher doch wesentlich angenehmer.

Gruß, Klaus

Danke Karin,

hier in der Gegend gibts eine Menge dieser Vögel, der Grund dürfte aber überwiegend dieser sein. Habe in der Nähe des Mühlenteichs auch schon ganze Sippen zu Fuß über die Strasse gehen sehen, um an an ein anderes begehrtes Fressen zu kommen, nämlich Eicheln, die von Autoreifen oder Schuhen schon geknackt und zerkleinert waren. Die zeigen ziemlich wenig Scheu, weil sie auch reichlich gefüttert werden..

Gruß

Volker

Hallo Juliane,

Auch die Tiere hatten genug vom vielen Schnee, aber das dürfte sich inzwischen erledigt haben :). Auch wenns momentan noch ziemlich kalt ist, der Frühling kommt!!

Gruß

Volker

Tags

Friends

  • loading Loading…

 

Juliane Herrmann's groups