kurt.fotosuisse
495
photos
448
on Google Maps
views
Born 1945 in Switzerland, male. Professional life in Bern, Zürich and Basel. Now living in the region of Lake Thun (canton of Bern). First steps in digital fotography in 2009. Most of my uploaded fotos were taken in the alpine Region of Switzerland called "Berner Oberland". The pictures want to show and illustrate my home country, especially the landscape, the towns/villages and traditional architecture in the region of Lake Thun and Lake Brienz, as well as the surrounding mountains and valleys. ____________ e-mail ---> fotosuisse@hispeed.ch

kurt.fotosuisse's conversations

superbe ! like 69. amitiés / yves

Hallo Kurt! Klasse Foto, vom Aufbau über die Farbgebung bis hin zur Schärfe... mal wieder sehr gute Arbeit! Wie meine Vorschreiber schon zum Denken anregen... der "Brutkasten" lädt wirklich zum Diskutieren ein! Da musste ich doch gleich mal etwas nachforschen: Restaurant Schloss Oberhofen. Weiterführendes zum Betonklotz sind in den dortigen Links zu finden. Von einem "Betonminimalismus" ist dort die Rede, der den Besucher des Schlosses ins 21. Jahrhundert führen soll... Ja möchte ich denn ins 21. Jahrhundert geführt werden, wenn ich ein altes Schloss besuche??? Und wie man auf den Bildern im Link sehen kann, dominiert der Bau ja nicht nur die Aussenansicht, sondern auch gleich den gesamten Innenhof des Schlosses. Sieht für mich aus wie ein Krebsgeschwür, dass sich zwischen die Organe drängt... Mir stellt sich ebenso die Frage, ob sich die Verschandelung... ähh... Verzeihung: ...die Errichtung dieses "Kleinods mit didaktischer Wirkung" auch im gastronomischen Sinne überhaupt rentiert hat! Schließlich soll das Ganze ja wohl auch ein wirtschaflich rentabler gastromischer Betrieb sein (das ist für mich die einzige logische Verbindung dieses Baus zum 21. Jahrhundert...) und nicht nur Anregung zum Nachdenken schaffen! Ob daran auch jemand gedacht hat oder ob sich damit nur mal wieder jemand ins Gerede bringen wollte...??? Die handvoll Tischlein müssen umsatzmäßig schon einiges bringen, um den Verlust einer relativ großen Terrassenfläche (die man gastronomisch sicherlich auch etwas weniger auffällig nutzen hätte können!) und die optische Vergewaltigung eines ansonsten wunderschönen Anwesens aufzuwiegen. Für mich sieht das so aus, als hätte man versucht, auf möglichst einfache Weise Platz für ein WC und eine Küche zu schaffen. Ein anderer, der in einem denkmalgeschützten (!!!) Gebäude wohnt, darf (etwas übertrieben formuliert:) nicht einmal einen maroden Backstein im Gemäuer austauschen und hier wird selbstbewusst, mit größtem Stolz und mit einer Selbstverständlichkeit die ihresgleichen sucht der gesamten Öffentlichkeit ein derartiges Machwerk präsentiert... Unglaublich! Gruß, Fredy

Réalisation* / fantastique.. + Merci.. pour l'image* - Bravo

Surement..! , le Moyen** par " Excéllence " , pour le tourisme..

Cadre** , Somptueux - j'aime

Ładne...! (12/4) Najlepsze pozdrowienia...Jerzy

Excellent shot with amazing effect of reflection L

Great capture! YSL Neil

Hello, Feler. thank you for this visit and love this jack for sharing this photo. In Switzerland, the Aletsch glacier which carries stones "black line" near by the Rhone glacier where it originates.

My Friends Narbonne, France. Roger.

Excellent night shot!!!
L+F
Greetings, Enrica

Friends

  • loading Loading…

 

kurt.fotosuisse's groups