CaptainUnited
photos
on Google Maps
views

CaptainUnited's conversations

Aha ... das obige, gelbe, ist ein Spreader.

Damit packt und hebt man Container an. Die Zapfen gehen in die Löcher des Containers oben rein, drehen, verriegeln und verbinden sich mit demselben, und dann geht's los.

Das, worauf der Spreader steht, ist ein sogenannter MAFI-Trailer. Vorne hat er dieses merkwürdige Loch, wo die Zugmaschine mit einem Sporne reinfährt und ihn anhebt. Ganz schnell, ganz einfach, ohne langes Fummeln und Rangieren. Hinten hat er Räder, auf daß er rolle.

Ach herrjeh. Wie ist denn das passiert?

Als Garibaldi 1860 auf Sizilien gelandet war und endgültig Schluß mit der Bourbonenherrschaft, da fand man es weniger opportun, daß da noch Statuen mit Bourbonenkönigen rumstanden. Im vorliegenden Falle König Ferdinand I. (1751-1825).

Laut Augenzeugen hat 1864 der Pöbel der Statue den Kopf abgeschlagen und ihn dann unter großem Gejohle und zum allerseitigem Gaudiume die via Etnea hinuntergerollt - die immerhin 2 km lang ist. Das hat der Kopf nicht überstanden, bzw. ist bis heute verschwunden geblieben. Die Statue landete dann für die nächsten 100 Jahre in einem Lagerhaus der Stadt.

Und warum steht er da immer noch, so geschändet?

Er steht nicht immer noch, sondern erst wieder seit 1964. Denn 100 Jahre später, 1964, als man längst wußte, daß die Bourbonenherrschaft keinesfalls schlimmer war als die des italienischen Nationalstaates im fernen Rom, ja sogar bei Lichte betrachtet weit besser, da hat man die Statue des Königs, obzwar bedauerlicherweise kopflos, aber im Reste wohlbehalten, als Wiedergutmachung und als Erinnerung an die wahrhaft große Zeit Siziliens vor dem Palazzo Biscari wieder aufgestellt.

Es gibt Catanesen, die meinen und sagen, da man ja von Gemälden weiß, wie Ferdinand I. ausgesehen hat, man könne und solle doch einen neuen Kopf gießen und ihn aufsetzen. Das wäre doch keine so schlechte Idee nicht. Wird vielleicht noch kommen.

How fun to see something you've seen thousands of miles from where it was!)) This ship has visited Alaska last month!

sucht diese Pest euch auch heim!

schon lange. Man ruft auch immer drängender nach einem richtigen Hafen hier in der Bucht von Giardini. Daß die großen Schiffe auch anlegen können und die armen Leutchen nicht ausgebootet werden müssen. Dann werden's noch mehr.

und im Hintergrund schmökt der Ätna, schön .-)

Liotru der ewig grinsende Elefant :-)

nee es war kein Near Miss

Dieser ist verputzt. So schnell dürfte das also hier nicht gehen, mit abbauen und wieder aufbauen.

die heutigen Trulli sind verputzt, denn die Steuergesetzgebung besteht ja nicht mehr in der damaligen Form. Ich spreche nämlich von damals, vom guten Feudelherren Giangirolamo II. von Acquaviva im 17. Jh. Normalerweise mußten Hausbesitzer an den König nämlich Immobiliensteuer abführen. Waren also Stpfl.

Um seinen Untertanen diese Abgabe zu beseitigen, die Unkosten, ließ Giangirolamo die Bevölkerung mörtellose Steinhütten bauen, die sie vor den Steuereintreibern dann als wertlose Steinhaufen deklarierten.

So überlistete der Feudalherr den König und dessen Finanzbeamte.

Allerdings war der gute Giangirolamo, wie die neueste Forschung uns zu berichten weiß, nicht ganz selbstlos seinem Volke gegenüber. Er trieb, wenn die königlichen Beamten wieder unverrichteter Dinge abgezogen waren, die Steuer selber ein und somit in die eigene Tasche :-]

eigentlich ist das ja die beste Jahreszeit, wenn man den Trubel nicht liebt: menschenleer

natürlich. Ich reise nur noch, wann und wohin es menschenleer ist. Außer einem Hotelier, der mir ein Zimmer gibt und das Frühstück herrichtet, und alle 500 km einen Tankwart, brauche ich absolut keine Menschen. Stören nur herum in der Weltgeschichte und rauben mir meine Energie und Ruhe.

Was ist das?

Ein Trullo ... kennste das echt weniger? Das ist das aller aller Berühmteste in Apulien ... als Behausung. Viele Leute fahren sogar extra dorthin und mieten sich einen.

Entstanden ist das seinerzeit, damit man keine Steuern zahlen mußte. Solche erhub man nur auf Behausungen, deren Steine fest mit Mörtel verbunden waren. Beim Trullo hingegen baut man mörtellos, d.h., man kann das Haus, so ein Inspekltor naht, sofort abbauen und es existiert nicht mehr. Mithin auch nicht stpfl. :-)

Die Winde ist für den Brunnen.

« Previous12345678...4950Next »

Tags

Friends

  • loading Loading…

 

CaptainUnited's groups