kaarvea
photos
on Google Maps
views

kaarvea's conversations

Schöne Fotos

schöne Grüsse aus Markersdort sendet tanneberger a@schmidt.net

Aquatorial-Sonnenuhr: Entworfen und angefertigt von der Industrie-Lehrwerkstatt Koblenz e.G. (ILW); Berechnet auf den Standort Koblenz von Wolfgang Zäck. Mayen; Stiftung der ILW-Koblenz, 1987.

Der Schatten des Stabes zeigt die Uhrzeit an. Die angezeigte Zeit (MEZ) ist um einen entspr. positiven oder negativen Wert auf der Achterschleife, der in Höhe das Lichtpunktes abzulesen is, zu korrigieren. (Bei Sommerzeit Eine Stunde zuzählen) Lichtpunkt so ausrichten, daß die Sonnenstrahlen senkrecht durch die Blende fallen. Seine Höhe auf dem Zifferblatt in Gedanken so weit nach Links (Frühjahr) oder rechts (Herbst) übertragen, bis sie auf die Ektiptik-Kurve trifft, in diesem Treffpunkt denke man sich eine Senkrechte, die nun die Stellung im Monat anzeigt. Das ist das Datum. Gleichzeitig ist damit der Bereich des jeweiligen Sternbildes ablesbar.

nice photo! i want to visit

Kurfürstliches Amtshaus: Ehemaliges Haus des Kurfürstlichen Amtmannes zu Pfalzel, im Renaissancestil 1544 und 1577 erbaut, dreischiffige Hofanlage, bis 1969 Gemeindehaus der Ortsgemeinde Pfalzel.

Zehntscheune: Ehemalige Zehntscheune aus dem 16. Jahrhundert under dem Trierer Kurfürsten Johann VII. von Schönenberg (1584-1599) erbaut. Lagerhaus des in Naturalien an die Obrigkeit abzugebenden »Zehnten«.

Torturm der Erzbischöflichen Burg: Westlicher Eingang zur Erzbischöflichen Burg, einer im 11. Jahrhundert unter Einbeziehung von Bauresten des römischen Palatiolums erricheteten und unter Erzbischof Albero von Trier (1131-1152) erweiterten Gesamtanlage; nach Schliefung 1673-4 zu Wohnanlagen, Stallungen, und Scheunen umgenutzt.

Stiftskirche: Aus dem östlichen Eckbau des römischen Palatiolums Entstand durch Umbau um 700 die Stifskirche des Adulaklosters. In der Zeit vom 9. bis 11. Jahrhundert erfolgten insgesamt fünf Umbauperioden. Das römische Mauerwerk ist in voller Höhe erhalten. Nach der Säkularisation blieb sie auf Jahre ungenutzt und kam 1811 durch Versteigerung in Privatbesitz. Mit wechselnden Nutzungen als Scheune, Heu- und Getreidespeicher, wuder sie in den Jahren von 1957 bis 1962 instandgesetzt und mit einem Neubau erweitert. Sie dient heute als Pfarrkirche.

This complex is known as Cranmer Court. It is now a residential complex, but was originally built as a 'Normal School' (a model school to demonstrate good educational practice) circa 1870.

Kurfürstliches Palais, Trier: Residenz der Trierer Kurfürsten. Nord- und Ostflügel nach 1614 im Renaissance-Stil von Metternich begonnen, von Philipp von Soetern vollendet. Baumeister Georg Ridinger. Gartenflügel Rokoko 1756-61 von Johann Philipp von Walderdorff, Baumeister: Johannes Seiz, Schüler von Balthasar Neumann. Bildhauer: Ferdinand Tietz. Anlage unvollendet, 1944 stark serstört, 1956 wiederhergestellt. Heute Sitz der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz.

Friends

  • loading Loading…

 

kaarvea's groups