Roland Totzauer
photos
on Google Maps
views
Meine Fotos entstehen während vieler Radtouren durch Ostbrandenburg (links der Oder) und durch Westpolen (rechts der Oder). Zum Fotografieren nutze ich seit 2007 eine kleine SONY-Digitalkamera (DSC-W100). Die Fotos bearbeite ich mit einer Photo-Software, bringe sie auf das Format 640x480 bzw. 480x640 und verkleinere sie auf eine Größe zwischen 60 - 100 KB. Somit können auch Nutzer eines analogen bzw. eines langsamen digitalen Internetanschlusses die Fotos relativ problemlos anschauen. Nicht nur hier in Ostbrandenburg und Westpolen gibt es leider noch immer einige Weiße-Fleck-Regionen (= DSL-freie Zonen). Sehr wahrscheinlich gibt es solche DSL-freien Zonen auch noch in Afrika, Asien, Amerika, Australien und dem anderen Rest der Welt. Deshalb stelle ich meine Fotos auch weiterhin mit den Kompromiss-Werten bei Panoramio online und kommentiere sie mit Informationen und mit weiterführenden Internet-Links (z.B. von Wikipedia). Mein Computertipp: Links öffnen sich in einem separaten Browserfenster, indem man vor dem Anklicken eines Links die [Strg]-Taste drückt!

Roland Totzauer's conversations

vielen Dank rotofo Da wir nur einmal die Oder hinuntergepaddelt sind nahm ich einfach den Namen der Panoramio angegeben hat. Das Foto ist übrigens vom Wasser aus aufgenommen worden. Gruss

Wir kamen am Sonntag (19.10.2014) mit dem Fahrrad von Frankfurt/Oder bis zum Sportkomplex Gorzyca. Leider war das Restaurant wegen "Bankrott" geschlossen. Also fuhren wir weiter zur Bar nach Owczary. Ich hoffe, daß bald ein neuer mutiger Betreiber das Restaurant im Sportzentrum von Gorzyca wiederöffnet.

Interesująca fotografia L.

Ein schöner und interessanter Beitrag. Ich habe seinerzeit das Büchlein (Die neuen Leiden des jungen W.) verschlungen und das Stück im Potsdamer Hans-Otto-Theater mit viel Vergnügen gesehen. Aber das der Herr Plenzdorf hier gelebt hat und nun nicht mehr unter uns weilt,habe ich hier per Zufall erfahren. Danke dafür!! Gruß aus Kleinmachnow

Leider ist der Weg auch zunehmend versumpft. Mit Turnschuhen und / oder kurzer Hose sollte man sich hier nicht entlang wagen. Trotzdem finde ich es toll, dass die anliegenden Gehöftbewohner zumindest im oberen Bereich des Weges noch alles offen gehalten haben.

« Previous12345Next »

Tags

Friends

  • loading Loading…

 

Roland Totzauer's groups