Heinz_268
photos
906
on Google Maps
views
Begonnen hatte alles mit einer Billigkamera von Neckermann, die schon bald den Ansprüchen nicht mehr genügte. Vom ersparten Taschengeld folgte dann eine Agfa Kamera mit dem Bildformat 24 x 24. Der nächste Schritt war eine Praktica Nova I, die ich vom ersten selbst verdienten Geld (Ferienarbeit) erwarb. 1981 folgte eine Revueflex AC 1, die im November 2003 ihren Geist aufgab; Nachfolgerin wurde eine Canon EOS 3000. Im Frühjahr 2004 hielt mit einer Konica Revio KD 3300 die Digitalära Einzug. Dieser folgten eine Sanyo Xacti S 6 und eine Kodak Z 710. Im Frühjahr 2010 kam noch eine Penta K-x hinzu. Zum Digitalisieren meines umfangreichen Archivs (ca. 12.000 Dias) dient ein Mediax Film Scanner 3600. Seit ich digital fotografiere, kann ich zwei meiner Hobbys, nämlich Radfahren und Fotografieren, ideal verbinden. Ständige Begleiterin auf meinen Radtouren ist die kleine und handliche Xacti S 6. Dabei ist schon manche Aufnahme entstanden, die ich sonst nicht gemacht hätte. Neueste Errungenschaft ist eine Canon Power Shot SX 150 IS, die mich nun an Stelle der Xacti S 6 bei den Radtouren begleitet. Sie ist zwar ertwas schwerer und größer als die Xacti, bietet dafür aber auch mehr Möglichkeiten. Mit den Aufnahmen, die ich bei Panoramio hochlade, möchte ich einem breiten Kreis die Schönheit unserer Oberpfalz näherbringen. Auch die eine oder andere historische Aufnahme aus meinem Archiv wird sicher noch in Panoramio erscheinen.

Heinz_268's conversations

'tschuldigung, dass ich nochmal meinen Senf dazugebe: Wer "M" sagt, muss auch "S" sagen, S wie Stuhlfauth, Heiner Stuhlfauth, ebenfalls ein gebürtiger Nürnberger (geb. am 11. Januar 1896), der berühmte Torwart des Glubb und langjähriger Rekordnationalspieler.

Diese Form des Kreuzes mit den zwei unterschiedlich langen Querbalken war mir als "Spanisches Kreuz" bekannt. Ich hab' dann noch ein wenig recherchiert und bin wie üblich durch Wikipedia schlauer geworden. Man nennt dieses Kreuz auch "Patriarchenkreuz". Wenn es von Klöstern und Stiften verwendet wurde, war es das Zeichen dafür, dass man nicht der bischöflichen Jurisdiktion des jeweiligen Diözesanbischofs unterstand.

Da könntest du wohl Recht haben. Solche Schmierfinken, aber auch! "Staatstragend" nehme ich mit Empörung zurück! Schmierfinkentum ist Sachbeschädigung und diese ist nicht staatstragend! Ist doch auch wahr! ;-)
Danke für Kommentar und Like.

... den Karpfen, nicht den Stadtweiher. ;-) Danke für Kommentar und Like.

Danke, bk. Man tut, was man kann.

Danke für die "Blumen". Mit den Wolken hatte ich einfach Glück, aber das gehört ja auch irgendwie dazu bei Fotografieren.

Stimmt genau. Die Wachtürme am "antifaschistischen Schutzwall" (aka Westgrenze der DDR) bestanden z.B. aus Betonfertigteilen.
Danke für Kommentar und Like.

Extremely interesting!
Like live, YSL, :)

Interesting!!!!
YSL, :)

Thrilling! Excellent shot!
YSL, :)

« Previous12345678...4950Next »

Tags

Friends

  • loading Loading…

 

Heinz_268's groups